Microsoft Band läuft möglicherweise aus

In einer Stellungnahme betont Microsoft nur, seine Health-Plattform werde es weiter geben. Ein Aus für die Fitnesstracker will es aber auch nicht bestätigen. Dennoch scheint unwahrscheinlich, dass sie je in Deutschland zu kaufen sein werden.

Microsoft wird dieses Jahr keine dritte Auflage seines Fitnessbands mit dem schlichten Namen „Band“ vorstellen. Das schließt Mary Jo Foley von ZDNet.com aus der unverbindlichen offiziellen Antwort auf eine Nachfrage dazu. Sie vermutet sogar, dass die Reihe ausläuft, was Microsoft allerdings so auch nicht bestätigen wollte.

Das Microsoft Band kann auch Musik steuern (Bild: Microsoft).Die Stellungnahme lautete: „Wir setzen weiter auf Investitionen und Innovationen für die Plattform Microsoft Health, die allen Hardware- und Apps-Partnern unter Windows, iOS und Android zur Verfügung steht. Wir vertreiben weiter das Microsoft Band 2 und fühlen uns dem Kundensupport sowie der Erforschung neuer Möglichkeiten im Wearables-Bereich zutiefst verpflichtet.“

Dass für 2016 kein neues Band geplant ist, erfuhr ZDNet.com auch von Kontakten im Unternehmen. Microsoft soll sogar ein Team aufgelöst haben, das sich bemühte, Windows 10 auf dem Band lauffähig zu machen. Das könnte natürlich auch nur bedeuten, dass ein mögliches Band 3 wie die Vorgänger unter einer speziellen Firmware statt unter Windows läuft.

Zuletzt hatte Microsoft Ärger mit der Plastikumhüllung des Band 2, die bei etlichen Kunden abplatzte. Es scheint mit einer Verstärkung der Hülle reagiert zu haben, wie kürzlich Windows Supersite auffiel.

HIGHLIGHT

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

In Deutschland wurde bisher keine Version des Microsoft Band angeboten. In den USA verkauft Microsoft seit Oktober 2014 Fitnessbänder. Das Band 2 vom Herbst 2015 ist aktuell für 175 Dollar erhältlich. Zum Start hatte es noch rund 250 Dollar gekostet.

Beide Modelle lassen sich zusammen mit Endgeräten unter Android, iOS und Windows Phone einsetzen. Sie überwachen die Herzfrequenz und bieten spezielle Modi für Sportarten wie Laufen, Radfahren oder auch Golf. Mit dem Band 2 kam ein Barometer hinzu; das Onboard-GPS und andere Sensoren wurden verbessert.

Unter CEO Satya Nadella spielt Hardware eine untergeordnete Rolle. Microsoft will nicht mit anderen Heimanwender-Geräteherstellern rivalisieren, sondern seine Services bewerben. Das dürfte auch für die Fitnesstracker gelten. Dazu passt, dass Microsoft betont, seine Health-Plattform werde es weiter geben. Health ist ein Dienst in Azure, in dem Anwender Daten zu Sport, Aktivitäten und Schlaf hinterlegen können. Er ist nicht nur mit Microsoft-Plattformen nutzbar.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Medizin, Microsoft, Wearable

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

23 Kommentare zu Microsoft Band läuft möglicherweise aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. September 2016 um 16:29 von Mac-Harry

    Was heisst möglicherweise? Gibt es überhaupt ein erfolgreiches Hardwareprodukt von Microsoft, das signifikante Marktanteile hat und nicht früher oder später ausläuft? Ich würde sagen, das Ding kam nie zum fliegen. So gesehen interessiert das genau so viel, wie ein Windows Phone, zu dem mir der ehemalige Deutschland-Geschäftsführer und spätere Global Head sagte: „Harry, schmeiss dein iPhone weg. Das Windows Phone ist besser“. Nun denn, damals antwortete ich ihm: „Du hast echt eine tolle Karriere gemacht, aber hier wird sie enden … zumindest bei Microsoft“. Band? Was soll das? Tingeltengel-Zeugs!

    • Am 14. September 2016 um 19:15 von Franky

      Naja MS fängt ja gerade erst an Hardware zu entwickeln und mit der Surface Reihe (vor allem dem Surface Book) haben Sie bereits bewiesen, dass sie es können. Das Ding ist jedenfalls bis zu 3x schneller als jedes MacBook und dabei auch noch deutlich schicker… Was das Band betrifft kann ich nichts über die Funktionalität sagen. Ich besitze keins. Vom Design her trifft aber ebenfalls der Punkt oben zu. Ich meine schaut auch nur die potthässliche Applewatch an. Wer kauft denn sowas? Ich glaube bis es richtig gute wearables gibt ist es noch ein sehr weiter weg…

    • Am 14. September 2016 um 19:50 von Svenson

      Die Xbox hat beachtenswerte Marktanteile. Ich weiss nicht. Hat Apple denn eigentlich irgendwo nennenswerte Marktanteile? Eigentlich doch eher nicht oder. Evtl aber doch vielleicht bei der smartwatch :-)

      • Am 15. September 2016 um 0:43 von PeerH

        Nö, keine nennenswerten Marktanteile – sie verkaufen im Jahr nur etwa 200 Millionen iPhones, häufiger wird kein anderes Modell gekauft, und dazu etwa 40 Millionen iPads.
        Nix Besonderes.
        Hat Microsoft eigentlich mal gesagt, wieviele Surface (ob nun Tablet oder Book) sie so verkaufen?

        • Am 15. September 2016 um 7:18 von ckOne

          Marktanteil heißt nicht mit einem Model, sondern am Gesamtmarkt und da hat Apple im Moment nur noch ca.15%. außerdem sind es fünf Modelle, direkt bei Apple.

          • Am 15. September 2016 um 9:19 von Svenson

            So siehts aus. Die Rede war von Marktanteilen. Am Gesamtmarkt für Smartphones siehts da eben schon ganz anders aus – was nicht heissen soll, dass sie keinen Erfolg haben. Allerdings haben sie neben dem Iphone auch kein wirklich tolles Produkt, weshalb sie bedingt durch die abhängigkeit sicherlich irgendwann wieder von der großen Bildfläche verschwinden werden. Es sei den sie schaffen irgendwann wieder eine echte Revolution in dem Bereich. Momentan siehts aber nicht danach aus.

          • Am 15. September 2016 um 10:13 von PeerH

            Wenn es nur um Marktanteile geht: Wenn Du im Fitness Bereich (schmeissen ja gerne mal welche in den Topf) schaust – die Apple Watch hat laut IDC und Konsorten etwa 50% Marktanteil.
            Das iPad hat etwas über 30% Marktanteil.
            Und das iPhone hat z.B. in den USA (der für Apple wichtigste Markt, noch vor China) laut Statista einen Marktanteil von etwa 43%. Einfach nach „Marktanteil iPhone USA“ suchen.
            __
            Also: ja, Apple hat mit mehreren Produkten nennenswerte Marktanteile.
            __
            By the way: Solche Marktanteile hat Microsoft wahrscheinlich mit keinem einzigen Hardware Produkt jemals besessen, vermutlich auch nicht mit der Xbox.
            __
            Aber: wie ich schon mehrfach erwähnt habe – Marktanteile sind nett, Gewinne sind für die Unternehmen aber der wichtigste Parameter. Und wenn Microsoft mit dem Fitnessband Gewinne erzielen würde, würde es das Produkt nicht einstellen.
            __
            @ckOne: fünf Modelle? Ja, in der Tat. Und? Ergibt dennoch etwa 200 Millionen iPhones. Wenn Du aber nach Modellen vergleichen willst, dann ist das iPhone 6 sowie 6s ungeschlagener Verkaufsweltmeister. (Samsung hat ja alseiniger nennenswerter Wettbewerber noch viel mehr ‚Modelle‘.)
            Und: würdest Du nun gerne nach Farben unterteilen? ;-)
            __
            Ansonsten: ich nutze gerne Microsoft Notebook Mäuse – mit Kabel. Die sind preiswert und gut – und wenn ich mich mal über Microsofts Win 10 Politik aufrege, wird eine zerdeppert und die nächste aus dem Regal geholt.
            Dafür sind die gerade richtig. ;-)

    • Am 15. September 2016 um 6:39 von Guido

      Also ich benutze seit Jahrzehnten ausschliesslich Microsoft-Keyboards, obwohl ich als Schweizer eigentlich im Logitech-Land lebe :-). Aber gerade mit der Sculpt hat MS zumindest meinen Nerv total getroffen, weil ich mehrheitlich mit der Maus entwickle und nicht mit dem Zehnerblock. Ob die Keyboards signifikante Marktanteile besitzen, weiss ich nicht – auf jeden Fall fliegen sie schon lange :-).

  • Am 14. September 2016 um 21:44 von DoN

    Seltsame Praktik von Microsoft. Das MS Band ist klar eines der leistungsfähigsten Bänder. In den USA auch ziemlich erfolgreich am Markt, da es durchweg erstklassige Kritiken bekommt. In vielen Ländern gibt bzw. gab es ein lautes Interesse an dem Band und dennoch gab es es hier wie in den anderen Ländern nie zu kaufen. Es ist meines Wissens nach das einzige Band welches vollständig mit Windows Phone, Android und iOS arbeitet. Mir völlig unerklärlich, warum MS das nicht Weltweit promoted.
    Vielleicht muss es ja auch einer Surface Watch platz machen so wie aus den Lumias nun Surface Phones werden?

  • Am 15. September 2016 um 10:04 von M@tze

    Zu Harry’s üblichem Blödsinn sage ich mal nichts (Seht her, ich kenne den MS Deutschland-Geschäftsführer! Außerdem finde ich sowieso alles was nicht von Apple kommt generell erst mal schlecht! Weil halt…), da ich wette dass er noch nie ein MS Band in der Hand hatte… Warum das Band eingestellt wird, kann ich mir auch nicht vorstellen. Sicher hat es keinen hohen Marktanteil, aber wie DoN schon sagte, gab es das außerhalb von USA und UK kaum zu kaufen, da kann man keine Anteile holen. Da hat es aber durchweg gute bis sehr gute Bewertungen erhalten (4 Sterne bei 700 Reviews https://www.amazon.co.uk/Microsoft-Band-2-Medium-Black/dp/B01600EFHC). Ich trage keins, aber einige meiner Kollegen welche auch teilweise Apple Watches besitzen (es gibt auch unverblendete Apple User! :) ), welche sich nur positiv darüber äußern. Für das was es machen soll, tut es das richtig gut. Gefällt mir auch optisch besser als eine Apple Watch (gut, dass ist Geschmackssache), da es nicht versucht eine Uhr zu imitieren oder ein Styleprodukt zu sein. Wie gesagt, der Misserfolg(?!) liegt sicher nicht daran, dass das Produkt schlecht ist…

    • Am 15. September 2016 um 16:24 von PeerH

      Oh, Gott! Du hast sie hoffentlich gewarnt, dass ihnen nach 30 Minuten der Arm abfällt? Apple und Microsoft Produkt am selben Arm? Das geht nicht! ;-)
      __
      Na, das eine ist ein Fitnessband, das andere eine smarte Uhr. Es gibt auch Mofas und Motorräder, und beide bringen einen von A nach B.
      Ein Vergleich kann nur Unsinn ergeben – schon allein preislich betrachtet, und App Vielfalt etc.
      __
      Ich vermute (!), dass die Gewinne zu niedrig waren. Was nutzt es Microsoft, wenn sie sehr viele von den Geräten verkaufen, aber damit keinen Gewinn, oder gar Verluste machen? Und mit einem 175 Dollar Preis ist der Abstand zu vollwertigen Smartwatches doch recht gering – die dann eben auch Apps mitbringen, etc.
      __
      Bezüglich Amazon Rezensionen würde ich nicht viel Vertrauen entwickeln. ;-)
      Such mal bei Amazon nach dem „Bestseller Nr. 1“: „Orginal Schpeix Kopfhörer in weiß für iPhone iPad iPod, Samsung, HTC, Sony, LG“
      Amazon merkt natürlich nicht, dass da was faul ist – und die vielen rechtschreibfehler der ‚Marke‘ Schpeix sind ebenso unauffällig, wie die Ähnlichkeit zu Ohrhörern eines anderen Unternehmens – bis hin zur Verpackung. Achte auf die Rezensionen. ;-)
      __
      Amazon Rezensionen sind m.E. kein Maßstab für ein erfolgreiches Produkt.
      __
      Wobei aber eben andere Tests bestätigt haben, dass das Band gut funktioniert. Vielleicht ist es die Marge.

      • Am 4. Oktober 2016 um 7:26 von PeerH

        The Verge titelt: „The Microsoft Band is dead –
        Microsoft has ended sales of its fitness wearable“.
        Und: „Microsoft gave it two tries, but the company’s wrist-worn Band fitness tracker is seemingly no more. The Band 2 has been removed completely from Microsoft’s online store, signaling that production has ceased.“
        Was zu erwarten war. Offensichtlich rechnet es sich nicht.
        __
        Es mag technisch interessant gewesen sein – wirtschaftlich muss es ein Flop gewesen sein, sonst hätte Microsoft das nicht eingestellt.
        RIP – Dich hat eh kaum jrmand zu Gesicht bekommen. ;-)

  • Am 15. September 2016 um 10:41 von Judas Ischias

    Vielleicht wird das Band in den USA besser beworben,(Fernseher, Kino?).
    Oder bekommt generell mehr Aufmerksamkeit in den Medien?
    Hier in Deutschland ist mir jedenfalls nichts dergleichen aufgefallen, und wer nicht gerade in einem IT-Magazin über einen Artikel über das Band stolpert, hat keinerlei Ahnung von dessen Existenz.

    • Am 15. September 2016 um 13:38 von DoN

      Vor allem gibt (gab) es es dort zu kaufen :-) Bei uns nicht, daher kennt es auch kaum Jemand.
      Noch unverständlicher weil, gerade bei dem doch vergleichsweise recht hohen Marktanteil, den Windows Phone bei uns mal hatte wäre das MS Band, die ersehnte Watch/Tracker/Fitnessband Erweiterung gewesen. Arbeitet doch sonst nix mit einem WP zusammen. Und es gab meines Kenntnisstandes nach kein anderen smarten Tracker der über 11 Sensoren (Optical heart rate sensor, 3-axis accelerometer/gyro, Gyrometer, GPS, Ambient light sensor, Skin temperature sensor, UV sensor, Capactive sensor, Galvanic skin response, Microphone, Barometer) verfügte, den ganzen Infokram konnte und schon gar nicht zu dem Preis.
      Ein wirklich seltsames und unverständliches Handeln von Microsoft.

  • Am 15. September 2016 um 13:35 von Mac-Harry

    @Matze: Ich bin begeistert von Microsoft-Lösungen, wie Dynamics, Azure, O365, aber so Sorry, das Band ist einfach KEIN Erfolg und glücklicherweise sind die Entscheider bei MS rationale Menschen und keine Fanboys. Und nebenbei – Hatte das Band. Ist für Fans. Wie du einer bist, M@atze. Und noch was – Nein, ich werde dich nicht persönlich beleidigen und angreifen. Mach nur weiter so. Da mach ich aber nicht mit. Mir geht es um die Sache.

  • Am 15. September 2016 um 15:01 von ckOne

    @PeerH
    Na und dann nimm alle Galaxy’s zusammen, dann kommst du auf mehr als 200 Mio., du schwellst also wieder
    Bei Apple geht es seit der Einführung der großen Bildschirme beim iPhone 6 und 6 Plus mit einer kleinen positiven Entwicklung zum Marktstart vom 6s und 6s Plus im Gesamtmarkt abwärts mit dem Marktanteil. Aber die großen Bildschirme hat natürlich bestimmt auch wieder Apple erfunden und Samsung und Co. haben sie einfach Jahre vorher Abgekupfert.
    Das iPhone 7 spiegelt leider die momentane Innovationslosigkeit von Apple wieder, genauso wie die Watch 2.0 !
    Apple ist schon sehr lange nicht mehr der technologische Marktführer, der es Anfang dieses Jahrtausends war.
    Und das erfolgreichste Produkt im Computerzeitalter ist Windows in allen Versionen, gefolgt von Android in allen Versionen, auch wenn du das nicht wahrhaben willst.

    • Am 15. September 2016 um 16:34 von PeerH

      Ja, Schatz, alles böse, was Apple macht. ;-)
      __
      Du kannst natürlich das iPhone 7 mit einem Samsung 99€ Smartphone vergleichen – klar.
      VW Lup vs. Porsche Cayenne ;-)
      Aber ich rede von den obere Mittelklasse und Premium Modellen – Galaxy S7 und Note 7 etc.
      __
      Ja, stimmt, die Leute lieben ganz offensichtlich Innovationslosigkeit – sind alle dumm und ‚verblendet‘ – deswegen ist das iPhone 7 / 7 Plus auch fast schon ausverkauft. ;-)
      __
      Bevor das Argument ‚bewusste Verknappung‘ kommt, man kennt sich ja, Apple nennt diesmal keine Zahlen, daher würde so etwas keinen Sinn machen – war aber ereits vorher unsinnig. Man verkauft immer soviel, wie man verkaufen kann – weil man Geld verdienen will.
      __
      Wenn du natürlich darauf stolz bist, dass Samsungs erfolgreichste Innovation darin bestand, das iPhone in Groß zu kopieren – ja, diese Innovation hat eine sehr große geistige Leistung eefordert. ;-)
      __
      Und wie innovativ Microsoft ist, sehen wir gerade. Neben den bald verschwundenen Lumias die nächste Erfolgsgeschichte. ;-)

  • Am 15. September 2016 um 17:54 von Judas Ischias

    @ckOne,
    läuft da etwa doch etwas zwischen Dir und PeerH?;

    @PeerH,
    was soll denn jetzt schon wieder dieser Käse dass Samsungs erfolgreichste Innovation war, das iPhone in Groß zu kopieren?
    Deinen geschriebenen Quatsch zu lesen, „eefordert“ wirklich eine sehr große geistige Leistung!

    • Am 15. September 2016 um 18:35 von PeerH

      Solange sie mehr Leistung eefordert als einfach ein größeres iPhone zu bauen, ist es ja ok. ;-)

    • Am 15. September 2016 um 18:47 von ckOne

      @Jl
      Ganz bestimmt nicht, sonst würde ich mir die BigBen Uhr von ganz nahem im freien Fall anschauen.
      @PeerH
      Bitte keine Anzüglichkeiten, such dir deinesgleichen zum kuscheln. Ich habe nichts gegen Apple gesagt, sondern nur dein ewiges Apple-ist-das-Beste gesabbel kommentiert.
      Du redest mal wieder extrem viel ohne zu denken.
      Wenn du iPhone sagst, sind das mehrere Modelle und die Kosten ja auch ganz unterschiedlich. Also wenn du IPHONE nicht differenzierst, musst du damit rechnen, das andere die Galaxy’s nicht differenziert, ganz egal wieviel Sie kosten, denn die Grundfunktionen können sowohl das iPhone als auch jedes Galaxy. Und in der Herstellung kosten sie etwa das gleiche. XD

  • Am 15. September 2016 um 17:58 von Mac-Harry

    Was ist das hier nur wieder für eine Diskussion? Erinnert mich an einen Saturn Besuch, wo ich geniale Werte auf dem Samsung Display gesehen habe und das für den halben Preis vom Cinema Display von Apple, by the way, das Apple Display mit den schlechteren Werten. Schnell zum Ende – Ich habe den Apple Display eingepackt für 1.000 EUR, weil wir mal eben ein Mac dort angeschlossen haben. Der „TechNick“ hat nur gelächelt und gesagt: „Na ja, bei Samsung haben wir eine bessere Marge im Handel“.

    Heute schau ich mir das iPhone an und … ehrlich, die ganzen Argumente dagegen interessieren mich NULL, denn das Ding flasht einen einfach. https://youtu.be/J5HtSy5bATk

  • Am 15. September 2016 um 18:49 von ckOne

    @macHarry
    Kannst du mit jedem Samsung ab Android 5 auch, sogar Handys auf Tablets, und das ist auch keine Erfondung von Apple, sondern nur Abgekupfert.

  • Am 25. Oktober 2016 um 20:06 von Fritz

    Ich bin sehr zufrieden mit meinem MS Band 2! Gerade jetzt wo nach einem Jahr auch endlich die Benachrichtigungen im Zusammenspiel mit meinem Lumia 950 funktionieren…. Komischerweise klappt das bei der iOS App schon immer. Daher, Band 2 TOP, Windows Phone absoluter Flop (das zickigste, instabilste MobileOS das ich jemals hatte)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *