Android 6.0: Now on Tap in deutscher Sprache vorerst nicht verfügbar

Der Dienst steht zwar auch hiesigen Nutzern zur Verfügung, aber nur, wenn sie als Sprache Englisch ausgewählt haben. Derzeit gibt es keine Informationen darüber, wann Now on Tap auch mit deutscher Spracheinstellung funktionieren wird.

Die kontextsensitive Suche Now on Tap, die Google mit Android 6.0 Marshmallow eingeführt hat, steht auf Smartphones mit deutscher Spracheinstellung nicht zur Verfügung. Laut einem Hilfe-Dokument funktioniert Now on Tap nur, wenn als Sprache Englisch eingestellt ist.

Damit ist der Dienst für alle nicht-englischsprachigen Anwender nicht sinnvoll einsetzbar. Ab wann Now on Tap auch mit anderen Sprachen funktioniert, ist derzeit nicht bekannt. Google spricht ganz allgemein von „in den nächsten Monaten„.

Mit Now on Tap können Anwender aus einer App heraus anhand der aktuell auf dem Bildschirm dargestellten Textinhalte eine Suchanfrage starten. Dazu wird dieser an Google übermittelt. Die Suchmaschine analysiert den Text und versucht anhand von Schlagwörtern sinnvolle Zusatzinformationen in Form von Karten bereitzustellen. Dazu zählen beispielsweise Angaben wie Wegbeschreibungen, Kontaktinformationen mit Telefon und Webseite, Videos und Bilder, die über ein entsprechendes App-Symbol auf den Karten abgerufen werden können. Allerdings funktioniert das bisher nur mit Google-Anwendungen. Wer beispielsweise Nokia Here standardmäßig als Navigationsanwendung nutzt, muss in Verbindung mit Now on Tap mit Google Maps vorliebnehmen.

Android 6.0: Now on Tap (Screenshot: ZDNet.de)

Sofern die Google-Suche kein eindeutiges Schlagwort identifiziert, werden entsprechend mehr Karten angezeigt. Wer beispielsweise zum Google-Impressum surft und Now on Tap aktiviert, bekommt Karten zur Firmenzentrale Googleplex und den Firmen-Vorständen präsentiert. Überraschenderweise erscheint auch ein Hinweis zu einem Geschäft in der Nähe von Pittsburgh, das tropische Fische verkauft.

Aktiviert wird Now on Tap durch eine lange Berührung der Schaltfläche Startbildschirm (Home). Ist der Dienst noch nicht eingerichtet, erscheint ein entsprechender Hinweis. Innerhalb der Google-App kann er über Settings – Now cards – Now on tap deaktiviert werden. Für Nutzer eines Google-Work-Kontos müssen Administratoren Google Now freischalten, damit Now on Tap aktiviert werden kann. Außerdem ist es erforderlich, dass die Aktivitätseinstellung „Ihre Suchanfragen und Browseraktivitäten“ im Google-Konto eingeschaltet ist.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Android 6.0: Now on Tap (Screenshot: ZDNet.de)

ANZEIGE

MobileIron: Sichere Verwaltung von Android-Geräten

In vielen Unternehmen nutzen Mitarbeiter ihre privaten mobilen Geräte. Unternehmen, die dieser Szenario erlauben, sollten sich Gedanken über eine leistungsfähige Enterprise Mobility Management Suite machen. Nur damit lassen sich Unternehmensdaten gegen nicht autorisierten Zugriff absichern.

Themenseiten: Android, Google, Nexus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android 6.0: Now on Tap in deutscher Sprache vorerst nicht verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *