Medion präsentiert zur IFA 5-Zoll-Smartphone in iPhone-Optik

Medion wird auf der am 4. September beginnenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ein LTE-Smartphone im 5-Zoll-Format zeigen, das optisch an frühere iPhone-Modelle erinnert. Es wird im vierten Quartal unter zwei Modellbezeichnungen mit unterschiedlicher Speicherausstattung auf den Markt kommen. Das Medion X5020 mit 3 GByte RAM und 32 GByte internem Speicher soll 299 Euro kosten. Das 249 Euro teure Medion X5004 bietet 2 GByte RAM und 16 GByte Storage.

Das Medion X5020 erinnert optisch an das iPhone 4 (Bild: Medion).Das Medion X5020 erinnert optisch an das iPhone 4 (Bild: Medion).Das X5020 bietet Medion in Schwarz und Weiß an, das günstigere X5004 ausschließlich in Schwarz. Sowohl Front- als auch Rückseite werden bei beiden Ausführungen von Cornings Gorilla Glass vor Kratzern geschützt. Um das Gehäuse zieht sich – ähnlich wie beim iPhone 4 und iPhone 5 – ein Metallrahmen. Beim weißen Modell ist dieser in den Farben Silber oder Rosé-Gold gehalten. Die schwarzen Varianten kommen jeweils mit einem silbernen Rahmen. Die Smartphones messen 14,3 mal 7,2 mal 0,69 Zentimeter und wiegen 130 Gramm.

Das 12,7 Zentimeter große IPS-Display bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Als Prozessor verbaut Medion Qualcomms Snapdragon 615, dessen acht Kerne mit 1,5 GHz takten. Der interne Speicher lässt sich bei beiden Modellen mittels MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern.

Foto- und Videoaufnahmen ermöglicht eine 13-Megapixel-Hauptkamera, die durch eine 5-Megapixel-Frontwebcam für Selbstporträts und Videotelefonie ergänzt wird. Beide Kameras sind mit einem Blitzlicht ausgestattet. An Kommunikationsoptionen werden LTE Cat. 4 (bis zu 150 MBit/s), UMTS samt HSPA+ (maximal 21 MBit/s) und Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac unterstützt.

Die weitere Ausstattung umfasst Bluetooth 4.0, die Datenübertragungstechnik Miracast, eine USB-Host-Funktion, GPS, ein UKW-Radio und Dual-SIM-Support für je eine Micro- und Nano-SIM. MicroSD-Karte und Nano-SIM teilen sich allerdings einen Slot, sodass nicht beide Funktionalitäten gleichzeitig zur Verfügung stehen. Zudem lassen sich die SIM-Kartenschächte entweder nur für Telefonie oder Datenübertragung nutzen. Der Anwender muss sich also vorab festlegen, welche SIM-Karte er zur Datenübertragung einsetzen will. Die Konfiguration der SIM-Kartenschächte erfolgt über die Software.

Das Medion X5004 wird ausschließlich in Schwarz mit silbernem Rahmen erhältlich sein (Bild: Medion).Das Medion X5004 wird ausschließlich in Schwarz mit silbernem Rahmen erhältlich sein (Bild: Medion).Die Stromversorgung des Medion X5020 und X5004 übernimmt ein 2600-mAh-Akku. Die Laufzeit gibt der Hersteller mit etwas mehr als sieben Stunden Gesprächsdauer und rund acht Tagen Standby an. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop vorinstalliert. Ein Over-the-Air-Update auf Version 5.1 soll aber kurz nach Verkaufsstart verfügbar werden.

An zusätzlicher Software spielt Medion eine Vollversion seiner Outdoor-App GoPal mit Vektorkarten, Wegpunkten, Routen und Geocaching-Funktion sowie eine 30-Tage-Testversion des Antivirenprogramms McAfee Mobile Security auf. Zum Lieferumfang gehören außerdem ein Netzladegerät, ein In-Ear-Headset, ein USB-Daten- und Ladekabel, eine Kurzanleitung und ein Sicherheitshandbuch.

Ab heute ist übrigens auch das erste Phablet des Aldi-Zulieferers erhältlich. Das 6-Zoll-Modell X6001 mit Full-HD-Display, Octa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 32 GByte Storage, 13-Megapixel-Kamera und Android 5.1 kann ab sofort im Medion-Shop für 349 Euro zuzüglich 5,95 Euro Versand bestellt werden.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Umfrage

Dürfen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen private Smartphones nutzen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Medion präsentiert zur IFA 5-Zoll-Smartphone in iPhone-Optik

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *