Windows-10-Update kann zu Endlos-Installationsschleife führen

Es handelt sich um den in der vergangenen Woche veröffentlichten Patch KB3081424. Durch das mit Windows 10 eingeführte "Zwangs-Update" versucht das OS immer wieder, trotz des Fehlers das Update zu installieren. Bisher gibt es nur inoffizielle Lösungen für das Problem.

Microsofts erstes kumulatives Update für Windows 10, das das Unternehmen seit vergangener Woche ausliefert, löst bei einigen Nutzern offenbar wiederholte Neustarts aus. Das berichtet unter anderem der ZDNet.com-Mitarbeiter Adrian Kingsley-Hughes. Beschwerden finden sich aber auch in Microsofts Support-Forum. Eine offizielle Lösung ist nicht bekannt.

Das Update KB3081424 umfasst laut Microsoft „nicht sicherheitsrelevante Änderungen, um die Funktionalität von Windows 10 durch neue Features und Verbesserungen aufzuwerten. Aktualisierungen für Windows 10 sind kumulativ. Daher beinhaltet dieses Paket alle zuvor veröffentlichten Fixes (siehe KB3074683). Falls Sie frühere Updates bereits aufgespielt haben, werden nur die jüngsten, in diesem Paket enthaltenen Fehlerkorrekturen heruntergeladen und auf Ihrem Rechner installiert.“

Kumulatives Updates 3081424 für Windows 10 (Screenshot: ZDNet.de)Bei Kingsley-Hughes und anderen Nutzern brach die Installation des Updates jedoch mit dem Hinweis ab, sie könne nicht abgeschlossen werden, weshalb Windows alle Änderungen rückgängig mache. Damit beginnt dann auch die zwangsweise Endlos-Installation. Da Nutzer von Windows 10 nicht mehr selbst entscheiden können, welche Patches sie einspielen und welche nicht, versucht das OS automatisch eine neue Installation des Updates, die dann wieder scheitert und wieder zu einem Neustart des Rechners führt.

Offenbar hilft auch nicht das von Microsoft inzwischen bereitgestellte Tool, mit dem sich einzelne Fixes für Windows 10 blockieren lassen. Das Update KB301424 lasse sich damit nicht auswählen, so Kingsley-Hughes weiter. „Ich war also gezwungen, den Rechner nicht mehr zu benutzen, bis Microsoft einen Fix anbietet, oder selbst eine Lösung zu finden.“

Sein Rechner habe das Update schließlich nach einem manuellen Eingriff in die Registry korrekt installiert. Er rate Nutzern von dieser Lösung, die sich auch in der Microsoft-Community finde, ab. Gleiches gelte für von mehreren Technik-Sites beschriebenen Fehlerkorrekturen. „Diese ‚Fixes‘ können leicht Ihr System beschädigen“, kommentiert Kingsley-Hughes.

HIGHLIGHT

Windows 10 ab Juli verfügbar: So funktioniert die Installation

Mit Windows 10 geht Microsoft komplett andere Wege in Sachen Installation und Lizenzierung. Erstmalig ist ein Update nicht nur mit der direkten Vorversion möglich, sondern auch mit älteren Windows-Varianten. Der folgende Beitrag skizziert Upgrade-Möglichkeiten und bietet Tipps und Tricks zur Installation von Windows 10.

Vorab sollte – etwa mit System Restore – sicherheitshalber ein Backup erstellt werden. Anschließend ruft man die Registry auf und entfernt unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList die SIDs von nicht mehr existenten Nutzern. Welche Nutzer lokal vorhanden sind, sieht man in der Systemsteuerung.

Wie weit das Problem verbreitet ist, kann Kingsley-Hughes nach eigenen Angaben nicht einschätzen. Von seinen insgesamt zwölf Produktiv- und Testrechnern sei nur einer betroffen. Sicher ist, dass auch etliche Nutzer mit deutschsprachigem Windows – darunter ZDNet-Leser – auf die Endlossschleife gestoßen sind.

[mit Material von Adrian Kingsley-Hughes, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

24 Kommentare zu Windows-10-Update kann zu Endlos-Installationsschleife führen

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. August 2015 um 15:12 von Frank

    Ich schmeisse mich weg: Update-Zwang und dann das, gleich beim ersten Update dermaßen versagen? Na, da kommt ja sicher Freude auf! Da freut man sich doch auf zukünftige Patchdays. Glückwunsch, Microsoft, gut gemacht! ;)

    • Am 11. August 2015 um 11:10 von hicks

      ja frank, schmeiß dich weg. wie werden dein alles-außer-apple-bashing vermissen :D
      haste dein itunes-songs inzwischen neu sortiert? LOL schönen gruß an peerh :D

  • Am 10. August 2015 um 15:24 von sandtiger

    Ich werde vorläufig kein Upgrade vornehmen. Windows verlangt die Deinstallation meines Brennprogrammes Nero. Da ich aber ein fleißiger Nutzer von Lightscribe bin und das Brennen via Kontextmenü so simpel ist bleibt alles so wie es ist.

  • Am 10. August 2015 um 16:09 von Tom

    Dumm gelaufen…Update-zwang aber offensichtlich kein Zwang fuer gute Updates.
    Gut ein Grund mehr auf W10 zu verzichten.

  • Am 10. August 2015 um 16:25 von Hi, hi...

    …das ging bedeutend schneller als ich angenommen habe. Also das fehlerhafte Update. Hi, hi…

  • Am 10. August 2015 um 16:44 von Kabatta

    Ich habe kein Problem mit den Update gehabt.Nicht alles glauben was in der Presse steht.

    • Am 10. August 2015 um 16:56 von Florian Kalenda

      … oder einfach genauer hingucken. Auf das Wörtchen „kann“ in der Überschrift etwa.

    • Am 4. August 2016 um 12:27 von Jakob Braun

      Ich habe aber genau dieses Problem und auch beim zweiten Versuch drehte sich das Rädchen auf schwarzem Grund über 13 Stunden! 😢

      • Am 25. September 2016 um 18:37 von Gropengiesser angelika

        das gleiche problem hab ich heute auch … hab jetzt 10 std.

  • Am 10. August 2015 um 20:35 von beavko

    Herzliche Glückwunsch :))) Genau wegen sowas werd ich niemals V10 installieren. Wer weiss was einen da noch so alles erwartet..

  • Am 11. August 2015 um 14:36 von Judas Ischias

    Dass es im Moment heftig Probleme mit dem Probeabonnement bei Apple gibt, dass Musikstücke in Massen verschwinden, ist bei euch Applefuzzis aber kein Thema?!
    Lieber sich über Windows 10 das Maul zerreißen.
    Lenkt allerdings auch gut von den Problemen bei Apple ab.:)
    Übrigens, auf dem PC und 2 Notebooks meiner Frau läuft alles ohne Probleme.;)

    • Am 11. August 2015 um 15:22 von Hi, hi...

      …hat außer dem hicks-hamster und Dir auch nur ein einziger Kommentator das Wort Apple in den Mund genommen und eventuell ein Apple-System gelobt? Nein! Ergo: ein völlig nutzloser, sinnloser und reichlich dummer Kommentar deinerseits!

  • Am 11. August 2015 um 17:42 von Sabine

    Welcher der beiden Kommentare der dümmere ist entscheidest nicht du. Und auch hier herrscht Meinungsfreiheit. Wenn ich schreiben das Apple den größten Schrott aller Zeiten zu horrenten Preisen an ganz vielen „dummen“ Anwender verkauft, dann ist dies MEINE Meinung und ich stehe auch dazu. Und ich schreibe und sage das wann und wo ich es will. Und jetzt darft du wieder die Redaktion auffordern das sie gefälligst diesen text zu löschen hat.

    • Am 18. August 2015 um 11:47 von Ach wo

      Ist doch besser, dass man solche ‚tollen‘ Kommentare stehen lässt, das zeigt besser, wie manche hier gestrickt sind. Wenn auf jede Kritik an Microsoft und Windows 10 reflexartig auf Apple verwiesen wird, obwohl Apple im Artikel nicht vorkam, so sagt das eine Menge über die drei Kommentatoren aus. Konditionierung wäre wahrscheinlich zu viel, aber ein gewisser Beißreflex, den kann man nicht leugnen. Man hat ja sonst nix. ;-)

      • Am 18. August 2015 um 14:33 von Dito

        Keine Sorge, ist ne Frage der Kultur hier. Ist natürlich mühselig zu versuchen zu klären wer damit angefangen hat, aber in jedem Thread über Apple müssen die Applekonditionierten sofort auf Android, Samsung oder Microsoft mit dem Finger zeigen.
        Ergo:
        Dito

  • Am 17. August 2015 um 18:21 von Tom

    Einige kleinere Probleme? Es werden seit dem upgrade von 8.1 auf 10 überhaupt keine updates installiert. Laufend startet der Rechner neu, um dann nach einer Weile alles wieder zu deinstallieren „updates konnten nicht installiert werden“. Windows Support weiß keine Antwort, auf die versprochene Lösung via email warte sich seit 8 Tagen….

  • Am 7. Dezember 2015 um 20:03 von lino mathplatz

    Hatte das Problem mit der Endlosschleife. Diesen konnte ich mit der „Esc“-Taste beenden.
    Dannach habe ich den Tip mit „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList die SIDs von nicht mehr existenten Nutzern entfernen“ befolgt.
    Jetzt funktioniert alles wieder. Danke,Stefan Beiersmann.

  • Am 16. Dezember 2015 um 10:36 von Adakus

    Hallo zusammen
    Letzte Nacht hat Windows 10 ein automatisches Update gefahren. Nun habe ich folgendes Problem: Sobald ich mich einlogge, fängt das System an die Benutzereinstellungen zu laden
    und bricht dann ab, respektive versucht es erneut. Somit befinde ich mich in einer Endlosschleife. Ich habe daraufhin versucht über den Task-Manager den Übeltäter zu finden und abzuschießen, leider scheint aber noch keine App aktiv zu sein, die für die Störung verantwortlich ist. Irgendwelche Hilfs-/Analyseprogramme kann ich somit nicht laden und an die Systemwiederherstellung komme ich auch nicht ran. HILFE!!!!
    Hat jemand einen Tipp für mich wie ich wieder aus der Situation raus komme? Ich brauche den Computer beruflich und bin völlig aufgeschmissen. Backups der Daten habe ich zwar gemacht, auch einen Viren- und Spywareschutz ist installiert und aktuell.
    Vielen Dank für jeden Hinweis!

  • Am 25. Dezember 2015 um 14:32 von Daniel

    Meine fresse nerft diese updaterei, willst einmal die woche dran und gleich Stunden update und dann kommt so ein Müll raus das man nichts mehr kopieren kann .

    • Am 26. Dezember 2015 um 12:06 von Tja

      So was passiert, wenn man nicht Herr seines Rechners ist. Und das ist wohl der gröbste Fehler dieses „Windows as a Service“ Konzeptes, wenn man diese Krücke so nennen kann. Man verliert die Kontrolle, und Microsoft bestimmt was wann auf welche Art und Weise mit dem Rechner passiert. Es zählt nicht der Anwender, sondern das Microsoft ein System mehr überwachen kann.

  • Am 27. Dezember 2015 um 11:16 von Martin

    ich habe win 10 durch win7 ersetzt , was bischen schwirig war ( erst ubuntu installiert damit festplatte formatiert ist wegen gpd format
    ich muss sagen das war das best, ich mochte win 8 und win 10 noch nie….

  • Am 11. August 2016 um 21:10 von Raffi

    Mein pc sagt gar nichts mehr lässt sich nicht mehr hochfahren ich hab schon win 10 und die neuste Version sollte upgedatet werden,Akku war leer pc wieder an lässt sich nicht mehr hochfahren zeigt an Windows wird versucht wieder herzustellen passiert gar nix man kommt auch nicht mehr ins sicherheitsmenu

    • Am 11. August 2016 um 22:14 von PeerH

      Such Dir im Bekanntenkreis jemanden, der sich mit Win 10 auskennt, und spendir ihr/ihm ein essen, wenn sie/er sich das anschaut. Wenn mitten beiminstallieren des Upgrades/Updates der Akku alle war, und der Rechner einfach ausging, wird man das kaum aus der Ferne klären können.
      Ich würde Booten vom Installationsmedium versuchen, und schauen, ob ich den vorherigen Zustand herstellen könnte. Aber da ich mit Win 10 nix am Hut habe, kenne ich aktuelle Recovery Prozeduren und Funktionen nicht mehr.
      Vielleicht hat jemand anderes hier einen nützlicheren Vorschlag.

  • Am 24. September 2016 um 8:24 von Reiner

    Nun ist es mir auch passiert. Das aktuelle Update hat alle beiden Laptops seit 24 Stunden lahmgelegt. Ich habe die Schnauze. Es ist Zeit für einen Systemwechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *