Microsoft startet öffentlichen Betatest von Security Essentials 4.0

Eine Vorabversion steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Microsoft verspricht eine vereinfachte Oberfläche und verbesserte Performance. Malware-Infektionen soll die Software automatisch entfernen.

Microsoft hat eine Beta der kommenden Version 4.0 seiner Sicherheitsanwendung Security Essentials freigegeben. Zunächst schien das Unternehmen sie zunächst nur für eine eingeschränkte Nutzergruppe verfügbar machen zu wollen, jetzt können jedoch alle Interessierten die Testversion herunterladen.

Der Download wird über die Website von Security Essentials eingeleitet. Ein Klick auf „Download now“ führt zu einer Seite von Microsoft Connect, die zum Anmelden mit Windows Live ID und Passwort auffordert. Anschließend können Anwender zwischen einer englischsprachigen 32- und 64-Bit-Variante wählen. Die Software läuft unter Windows XP mit Service Pack 3, Windows Vista mit Service Pack 1 oder 2 sowie Windows 7 mit Service Pack 1. Sie unterstützt Internet Explorer ab Version 6 sowie Mozilla Firefox ab Version 2.

Die Beta kommt als Security Essentials 4.0.1111.0 und überspringt damit die Versionsnummer 3. Gegenüber der Vorversion 2 verspricht Microsoft eine vereinfachte Oberfläche und mehr Performance. Eine überarbeitete Engine soll außerdem das Erkennen und Bereinigen von Schadprogrammen verbessern. Die neue Version wird laut Microsoft selbständig tätig: „Die Beta entfernt besonders gefährliche Malware-Infektionen automatisch, ohne dass der Nutzer eingreifen muss.“

Unter Windows 7 zeigt sich die Betaversion noch mit einer weitgehend unveränderten Oberfläche, bei der im Wesentlichen nur eine besser lesbare Schriftart auffällt. Security Essentials ist eine kostenlose Antivirensoftware, die nicht registriert werden muss und nicht auf eine rein private Nutzung beschränkt ist. Auch für die Betaversion gilt jedoch, dass sie nur auf einem legal erworbenen und aktivierten Windows zu installieren ist.

An der Oberfläche von Security Essentials 4.0 hat sich auf den ersten Blick nicht viel geändert (Screenshot: Lance Whitney/CNET).
An der Oberfläche von Security Essentials 4.0 hat sich auf den ersten Blick nicht viel geändert (Screenshot: Lance Whitney/CNET).

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft startet öffentlichen Betatest von Security Essentials 4.0

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Dezember 2011 um 17:32 von M

    Windows 8 DP
    Läuft also nicht bei 8 DP?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *