Windows Home Server 2011: Preissenkung und Client für Windows Phone 7

Die Software kostet jetzt statt gut 100 rund 50 Euro. Die Connector-Software ermöglicht den Abruf von Fotos, Musik und Videos über das Smartphone. Auch Statusmeldungen lassen sich anzeigen.

Microsoft hat den Preis für Windows Home Server 2011 halbiert. Das OS kostet jetzt statt gut 100 rund 50 Euro. Mittlerweile ist auch der Connector für Windows Phone 7 zu haben.

Die Software ermöglicht die Überwachung des Servers vom Smartphone aus. Zudem lassen sich Fotos, Musik und Videos abrufen. Auch Statusmeldungen können angezeigt werden.

Die unter dem Codenamen Vail entwickelte Windows Home Server 2011 wurde erst im April eingeführt und stellt in Haushalten Speicherplatz, Streaming-Dienste und Backup-Funktionen bereit. Mit dem Versionswechsel hat Microsoft den Schritt zu 64 Bit vollzogen.

Für wenig Begeisterung sorgte allerdings die Entscheidung, den so genannten Drive Extender zu streichen. Er war ein beliebtes Feature der ersten Version, das die Gruppierung unterschiedlicher Laufwerke zu einem zusammenhängenden Speicherplatz ermöglicht hat. So konnte auch ohne RAID eine Spiegelung von Ordnern zur Erhöhung der Datensicherheit erreicht werden.

Die kostenlose Connector-Software ermöglicht den Zugriff auf Musik, Videos und Fotos (Foto: Microsoft).
Die kostenlose Connector-Software ermöglicht den Zugriff auf Musik, Videos und Fotos (Foto: Microsoft).

Themenseiten: Hardware, Microsoft, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Home Server 2011: Preissenkung und Client für Windows Phone 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *