Skype stellt dieses Wochenende Hotspots kostenlos zur Verfügung

In Deutschland ist Skype Access ab sofort bei 200 Hotspots möglich. Normalerweise kostet die Einwahl 16 Cent pro Minute. Abgerechnet wird über das Skype-Konto. Der Internet-Zugriff ist auf die Kommunikationssoftware selbst beschränkt.

Logo von Skype Access

Skype hat Skype Access fertiggestellt, einen Verbund weltweiter Hotspots. Er wird im Zusammenspiel mit regionalen Partnern realisiert. Dieses Wochenende (20. und 21. März) ist das Log-in bei allen diesen Internet-Zugangspunkten kostenlos.

Die Hotspots stehen nur für Skype-Dienste zur Verfügung. Das Einführungsangebot gilt von ein Uhr nachts am Samstag, 20. März, bis ein Uhr am Montag, 22. März – Skype ermöglicht weltweit kostenloses Log-in und hat sich dazu auf die Greenwich Mean Time festgelegt.

Nach Ablauf der Offerte kostet das Skypen über die WLAN-Partner einheitlich 16 Cent pro Minute. Die Beträge rechnet Skype über das Kundenkonto ab.

Weltweit stehen ab sofort 100.000 Hotspots für den Dienst zur Verfügung. In Deutschland sollen es 2000 sein. Sie zu finden, ist nicht leicht: Skype listet lediglich alle Partner auf und sortiert sie nicht einmal nach Ländern. Größter Partner in Deutschland dürfte aber Global AirNet (Ganag) sein, das auch – anders als Skype – einen bequemen Hotspot-Finder anbietet.

Themenseiten: Skype, Telekommunikation, VoIP, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype stellt dieses Wochenende Hotspots kostenlos zur Verfügung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *