Benq bringt flache LED-Monitore mit Full-HD-Auflösung

Die 16:9-Modelle V920, V2220 und V2420 haben Bilddiagonalen von 19, 22 und 24 Zoll. Sie sind nur 1,5 Zentimeter tief. Die Preise betragen zwischen 149 und 339 Euro.

Benq hat seine Monitor-Serie V um drei Modelle erweitert, die sich durch ein nur 1,5 Zentimeter tiefes Gehäuse auszeichnen. Laut Hersteller sind sie damit die dünnsten LED-Displays der Welt.

Die Reihe umfasst den 24-Zöller V2420, das 22-Zoll-Modell V2220 und die 19-Zoll-Variante V920. Letztere löst 1366 mal 786 Pixel auf. Die größeren Versionen haben eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten.

Alle neuen Vertreter der V-Serie erreichen nach Herstellerangaben eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter und einen dynamischen Kontrastwert von 10.000.000:1 (statisch 1000:1). Die Reaktionszeit gibt Benq mit 5 Millisekunden an. Der maximale Blickwinkel beträgt horizontal 170 Grad und vertikal 160 Grad.

An Anschlüssen sind ein VGA- und ein DVI-Port mit HDCP-Unterstützung vorhanden. HDMI ist nur optional verfügbar. Die 16:9-Displays lassen sich bis zu 5 Grad nach vorne und 15 Grad nach hinten neigen.

Die Monitore unterstützen Benqs Bildverstärkungstechnologie „Senseye 3„. Sie soll mittels eines sRGB-Benutzermodus den Farbraum gemäß sRGB-Standard darstellen und Farbtemperatur sowie Gammawert aufeinander abstimmen. Dank der sparsamen LED-Hintergrundbeleuchtung beträgt die maximale Leistungsaufnahme je nach Modell zwischen 17 (V920) und 28 Watt (V2420).

Die Full-HD-Geräte V2420 und V2220 sind ab April für 339 respektive 269 Euro im Handel erhältlich. Der V920 wird 149 Euro kosten. Benq gewährt auf die Monitore drei Jahre Garantie.

Die neuen Modelle der V-Serie sind nur 1,5 Zentimeter tief (Bild: Benq).
Die neuen Modelle der V-Serie sind nur 1,5 Zentimeter tief (Bild: Benq).

Themenseiten: BenQ, Displays, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Benq bringt flache LED-Monitore mit Full-HD-Auflösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *