Microsoft investiert in diesem Jahr 9,5 Milliarden Dollar in Forschung

Ein Großteil der Forschungsgelder soll in den Bereich Cloud-Computing fließen. Dort will Microsoft eine Führungsrolle einnehmen. Seine Handyplattform Windows Mobile möchte der Softwarekonzern mit etwa einer Milliarde Dollar unterstützen.

Logo von Microsoft

Microsoft plant, im laufenden Jahr rund 9,5 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung zu investieren. Wie BusinessWeek unter Berufung auf Kevin Turner, Chief Operating Officer des Softwarekonzerns, meldet, gibt Microsoft damit etwa 3 Milliarden Dollar mehr in diesem Bereich aus als seine Konkurrenten.

Ein Großteil der Investitionssumme fließt Turner zufolge in Cloud-Computing. Dort will Microsoft nach eigenen Angaben eine Führungsrolle einnehmen. Schon jetzt biete das Unternehmen mit seinem E-Mail-Dienst für Privatanwender, Produkten für Geschäftskunden und Windows Azure mehr cloudbasierte Dienste an als jedes andere Unternehmen.

Trotz der Milliarden-Ausgaben für Cloud-Computing will der Softwarekonzern laut Turner auch künftig seinem bisherigen Softwaregeschäft treu bleiben. Der Microsoft-Manager ist der Ansicht, dass das Bedürfnis nach Client-Software auch in Zukunft bestehen bleibt, da diese meist einen größeren Funktionsumfang biete als Online-Angebote.

Forschungsgelder will Microsoft auch für seine Handyplattform Windows Mobile bereitstellen, deren neueste Generation Windows Phone 7 im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) vorgestellt wurde. Die Höhe der Investition beläuft sich in diesem Bereich laut Brendan Barnicle, Analyst bei Pacific Crest, auf etwa 1 Milliarde Dollar.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, Forschung, Microsoft, Mobile, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft investiert in diesem Jahr 9,5 Milliarden Dollar in Forschung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *