Umfrage: Datendiebstähle als Folge von Malware-Attacken nehmen deutlich zu

Ihre Zahl hat sich zwischen 2008 und 2009 verdoppelt. Ein bei einem Einbruch gestohlener Datensatz kostet Unternehmen durchschnittlich 215 Dollar. Das sind 40 Prozent mehr als bei durch Nachlässigkeit verursachten Datenverlusten.

Die Zahl der Datendiebstähle bei US-Unternehmen als Folge von Malware-Angriffen hat sich zwischen 2008 und 2009 verdoppelt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Ponemon Institute im Auftrag von PGP Corp durchgeführt hat.

Die Kosten, die sich für Unternehmen aus einem durch eine kriminelle Handlung kompromittierten Datensatz ergeben, erreichten in den vergangenen zwölf Monaten durchschnittlich 215 Dollar (152 Euro). Sie liegen 40 Prozent über den Ausgaben, die mit einem durch Nachlässigkeit verursachten Datenverlust verbunden sind, und 30 Prozent über den Kosten durch Systemfehler.

Im Mittel haben Einbrüche in Computersysteme zu Schäden von 6,75 Millionen Dollar geführt, was einem Anstieg von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der teuerste Datendiebstahl hat den Geschädigten 31 Millionen Dollar gekostet, der billigste 750.000 Dollar.

Für die Studie wurden 45 Unternehmen in 15 Branchen befragt. Die Zahlen beinhalten Aufwendungen für die Entdeckung und Behebung von Einbrüchen und Datenverlusten sowie wirtschaftliche Auswirkungen wie verlorenes Vertrauen der Kunden und damit verbundene Umsatzrückgänge.

Die durchschnittlichen Kosten für Unternehmen durch einen Datenverlust stiegen zwischen 2005 und 2009 um 48 Prozent auf 6,75 Millionen Dollar (Bild: Ponemon Institute/PGP).
Die durchschnittlichen Kosten für Unternehmen durch einen Datenverlust stiegen zwischen 2005 und 2009 um 48 Prozent auf 6,75 Millionen Dollar (Bild: Ponemon Institute/PGP).

Themenseiten: Big Data, Datendiebstahl, PGP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Umfrage: Datendiebstähle als Folge von Malware-Attacken nehmen deutlich zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *