YouTube gestaltet seine Seiten übersichtlicher

Das neue Design lässt sich vorerst nur über einen Opt-in-Link aktivieren. Die Google-Tochter will es in den nächsten Wochen allen Nutzern zur Verfügung stellen. Ziel ist es, Videoclips wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

YouTube hat in einem Blogeintrag angekündigt, die Oberfläche seiner Video-Webseiten zu verändern. Das neue Design befindet sich derzeit in einer Testphase und lässt sich nur über einen Opt-in-Link per URL aktivieren. Innerhalb der nächsten Wochen soll die überarbeitete Anzeige aber allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Ähnlich wie bei dem im Dezember vorgestellten Projekt „Feather„, einer Light-Version seiner Videosite, verfolgt die Google-Tochter mit der Neugestaltung das Ziel, die Videoclips wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Im Gegensatz zu „Feather“ werden allerdings keine YouTube-Funktionen entfernt, sondern lediglich neu positioniert oder ausgeblendet.

Große Textblöcke sowie die Menüs zum Weiterleiten und Einbinden von Videos stellt die Site künftig standardmäßig minimiert dar. Das Player-Fenster kann per Knopfdruck vergrößert oder verkleinert werden, unabhängig von der Qualität eines Videos. Zudem ist es möglich, während der Wiedergabe eine neue Suchanfrage zu starten. Dabei wird das gerade abgespielte Video verkleinert und die Ergebnisse rechts daneben angezeigt.

Eine weitere Änderung betrifft das Bewertungssystem von YouTube. Statt wie bisher ein bis fünf Sterne zu vergeben, können Nutzer nur noch bewerten, ob ihnen ein Video gefällt oder nicht. Die neue Oberfläche soll nach Unternehmensangaben auch eine bessere Leistung bieten als das aktuelle Design. An „Feather“ will das Unternehmen weiterhin festhalten. Dort sollen unter anderem neue Funktionen zur Verbesserung der Ladezeiten getestet werden.

Erst gestern hatte die Google-Tochter auf TestTube einen HTML-5-Probelauf gestartet. Der Tag video der kommenden fünften HMTL-Version erlaubt es Browsern, Internetvideos abzuspielen, ohne Adobes Flash-Player zu nutzen. Kompatible Browser sind bisher nur Google Chrome, Apple Safari und Internet Explorer mit installiertem Chrome Frame.

Mit einer neuen Oberfläche für seine Webseiten will YouTube Videoclips wieder in den Mittelpunkt rücken (Bild: CNET).
Mit einer neuen Oberfläche für seine Webseiten will YouTube Videoclips wieder in den Mittelpunkt rücken (Bild: CNET).

Themenseiten: Google, Internet, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu YouTube gestaltet seine Seiten übersichtlicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *