Samsung setzt mehr LED-Fernseher als erwartet ab

2009 waren es 2,6 Millionen Geräte. Im laufenden Jahr sollen die Absatzzahlen viermal so hoch liegen. Auf der Consumer Electronics Show zeigt Samsung ein Modell mit 3D-Technologie.

Samsung hat 2009 weltweit rund 2,6 Millionen Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung abgesetzt und damit sein Ziel von 2 Millionen Geräten übertroffen. Für 2010 rechnet der südkoreanische Elektronikkonzern mit rund 10 Millionen verkauften LED-Fernsehern.

Nach Unternehmensangaben soll die Technologie in der Hälfte aller im laufenden Jahr erscheinenden TV-Geräte zum Einsatz kommen. „Im vergangenen Jahr haben wir drei LED-Modellreihen in Größen von 32 bis 55 Zoll auf den Markt gebracht, 2010 veröffentlichen wir acht Serien“, sagte ein Konzernsprecher dem Wall Street Journal.

Darüber hinaus kündigte Samsung an, im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES), die vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas stattfindet, seinen ersten LED-Fernseher mit 3D-Technologie vorzustellen. Veröffentlichungstermin oder Preis sind noch nicht bekannt.

Analysten von DisplaySearch rechnen für das laufende Jahr mit einer starken Nachfrage nach LED-Backlight- und 3D-Fernsehern. 2010 werde jeder Hersteller eine Vielzahl solcher Modelle auf den Markt bringen.

Themenseiten: Business, HDTV, Quartalszahlen, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung setzt mehr LED-Fernseher als erwartet ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *