Intel veröffentlicht Vierkernprozessor Core i7-960

Der Prozessor läuft mit 3,2 GHz. Mittels Turbo Boost lässt sich die Taktrate auf 3,46 GHz erhöhen. Er ist bei einer Abnahme von 1000 Stück ab sofort zum Preis von 562 Dollar erhältlich.

Intel hat seine im vergangenen Jahr eingeführte CPU-Serie Core i7 für den Sockel LGA 1366 um ein Modell erweitert. Der Core i7-960 ist ab sofort auf dem Markt. Bei einer Abnahme von 1000 Stück kostet die CPU laut Intels Preisliste (PDF) 562 Dollar.

Damit ist er genauso teuer wie der Core i7-950. Allerdings taktet er nicht wie dieser mit 3,06 GHz, sondern mit 3,2 GHz. Mittels Turbo Boost lässt er sich auf maximal 3,46 GHz beschleunigen. Die QPI-Bandbreite liegt bei 4,8 Gigatransfers pro Sekunde (GT/s). Wie die anderen CPUs der Core-i7-Reihe ist das Modell im 45-Nanometer-Verfahren gefertigt und verfügt über 1 MByte L2-Cache sowie 8 MByte L3-Cache.

Im Rahmen des Intel Developer Forum hatte der Chiphersteller vergangenen Monat den Sechs-Core-Chip Gulftown vorgestellt, den offiziellen Nachfolger des Core i7. Der in 32 Nanometer gefertigte Gulftown soll Mitte 2010 erscheinen. Er passt in den Sockel LGA 1366 und ist zum X58-Chipsatz kompatibel. Allerdings erfordert dies ein BIOS-Update.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel veröffentlicht Vierkernprozessor Core i7-960

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *