Acer bringt Netbook mit Android und Windows 7 Starter im November

Das Gerät verfügt über eine typische Netbook-Ausstattung mit 1,6-GHz-Atom, 1 GByte RAM und 160-GByte-Festplatte. Der 10,1-Zoll-Screen löst nur 1024 mal 600 Pixel auf. Android soll nach einer Bootzeit von 12 Sekunden das Surfen um Netz ermöglichen.

Acer hat mit dem Acer Aspire One D250 sein erstes Android-Netbook präsentiert. Das Open-Source-OS teilt sich das Gerät aber mit dem ebenfalls vorinstallierten Windows 7 Starter. Die Markteinführung ist für November zum Preis von rund 350 Euro vorgesehen.

Das D250 verfügt über die typische Netbook-Ausstattung: 1,6-GHz-Atom, 1 GByte RAM, 160-GByte-Festplatte und WLAN nach 802.11b/g. Der modernere n-Standard wird nicht unterstützt. Das 10,1-Zoll-Display löst 1024 mal 600 Bildpunkte auf. Beim Surfen muss daher relativ häufig gescrollt werden.

Acer sieht Android vor allem als Schnellstart-Umgebung, die bereits nach zwölf Sekunden bereit zum Surfen und Chatten sein soll. Zwar ist es möglich, auf Dateien der Windows-Partition zuzugreifen, beispielsweise WLAN-Einstellungen werden aber nicht synchronisiert.

Bei Windows 7 Starter muss man gegenüber der Home-Premium-Version auf die Glas-Optik verzichten. Auch die Vorschau der Fenster (Aero Peek) beim Darüberbewegen des Mauszeigers ist nicht verfügbar. Man kann einer Heimnetzgruppe beitreten, aber keine erzeugen. Das Media-Center-Interface wird nicht mitgeliefert.

Das Acer Aspire D250 kommt mit einer Dual-Boot-Funktion für Android und Windows 7 Starter (Foto: Acer).
Das Acer Aspire D250 kommt mit einer Dual-Boot-Funktion für Android und Windows 7 Starter (Foto: Acer).

Themenseiten: Acer, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer bringt Netbook mit Android und Windows 7 Starter im November

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *