Microsofts kostenlose Antivirensoftware steht in den Startlöchern

Laut einer Mitteilung an Tester wird die Final von Microsoft Security Essentials "in den kommenden Wochen" erscheinen. Das Programm bietet Schutz vor Viren und Rootkits sowie automatische Signatur-Updates. Es ersetzt Windows Live OneCare.

Microsoft wird laut einer Mitteilung an Tester in Kürze seine kostenlose Antivirensoftware veröffentlichen. „Die finale Version von Microsoft Security Essentials (MSE) wird in den kommenden Wochen der Allgemeinheit zur Verfügung stehen“, heißt es darin.

Der Softwareanbieter hatte MSE im November 2008 unter dem Codenamen „Morro“ angekündigt. Es gilt als Nachfolger von Windows Live OneCare, dessen Entwicklung und Vertrieb eingestellt werden.

Das Programm bietet mit einem Echtzeit-Virenwächter, Rootkit-Schutz, automatischen Signatur-Updates und einem nach einem Zeitplan ausführbaren Virenscanner wichtige Grundfunktionen. Der Umfang ähnelt denen anderer kostenloser Produkte auf dem Markt wie AVG Anti-Virus Free Edition und Avira AntiVir Personal.

Den öffentlichen Betatest von MSE hatte Microsoft nur eine Woche nach dem Start wieder eingestellt, nachdem es innerhalb eines Tages die angestrebte Zahl von 75.000 Testern – zumindest für die englischsprachige Version – erreicht hatte.

Microsoft Security Essentials soll in Kürze erscheinen (Bild: Microsoft).
Microsoft Security Essentials soll in Kürze erscheinen (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts kostenlose Antivirensoftware steht in den Startlöchern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *