EMC sichert sich Mehrheit an Data Domain

Der Deduplikationsspezialist wird wichtigster Bestandteil einer neuen Abteilung für Backup und Archivierung. Sie soll zweistellig wachsen und kommendes Jahr eine Milliarde Dollar Umsatz machen. Data-Domain-CEO Frank Slootman leitet sie.

EMC hat jetzt mitgeteilt, dass es sich die Aktienmehrheit an Data Domain gesichert hat. Die Übernahme soll bis zum Monatsende abgeschlossen werden. Außerdem gab EMC bekannt, wie der Deduplikationsspezialist in seine Strategie integriert werden soll.

EMC, das Netapp im Wettstreit um Data Domain überboten hatte, hält nun nach eigenen Angaben 82,1 Prozent der Anteile. Data Domain soll eine neue Unternehmensabteilung von EMC anführen, die sich auf festplattenbasiertes Backup, Wiederherstellung und Archivierungsprodukte konzentriert. Ihr soll Data-Domain-CEO Frank Slootman vorstehen. Er berichtet dann an Joe Tucci, den CEO von EMC, und Frank Hauck, den für Storage zuständigen Vizepräsidenten.

EMC will in diese Abteilung investieren und sie um komplementäre Technologien erweitern. Der Umsatz soll zweistellig wachsen und im kommenden Jahr eine Milliarde Dollar übersteigen.

Themenseiten: Business, EMC, data domain, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC sichert sich Mehrheit an Data Domain

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *