Tuning für Leopard

Das Tinkertool ist ein beliebtes Utility für die Feinanpassung von Mac OS. Mit der gerade erschienen Version 3.9 sind neue Benutzereinstellungen hiunzugekommen, die das Apple-Betriebssystem deutlich verbessern.

Das Tinkertool ist ein beliebtes Utility für die Feinanpassung von Mac OS. Mit der gerade erschienen Version 3.9 sind neue Benutzereinstellungen hiunzugekommen, die das Apple-Betriebssystem deutlich verbessern.

So lässt sich der Finder dazu überreden, dass er den Pfad- und Ordnernamen im Fenstertitel anzeigt. Nützlich ist ebenfalls die Möglichkeit, die aktuelle Auswahl in der Gitteransicht eines Stapels markieren zu lassen.

Wer das in Leopard integrierte Screensharing nutzt, wird sich über die Möglichkeit freuen, dass man nach Start des Programms nicht nur eine Adresszeile erscheint, sondern ein Computer-Browser mit allen fernsteuerbaren Clients angezeigt wird.

Last but not least lassen sich sämtliche Einstellungen ohne Admin-Rechte vornehmen und auch wieder rückgängig machen.

Abschließend sei noch erwähnt, dass sich sich die meisten Einstellungen auch durch das Absetzen einzelner Kommandos im Terminal erreichen. Anhand des Befehls

defaults write com.apple.ScreenSharing ShowBonjourBrowser_Debug 1

wird jedoch schnell klar, warum das Tinkertool auch bei Terminal-Freaks so beliebt ist.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mac

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tuning für Leopard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *