Royal Caribbean und Celebrity Cruises: Mac an Bord

Apples Mac-Rechner sind nicht nur auf immer mehr Schreibtischen zu finden, sodern auch auf hoher See. Nach einem Bericht des Apple-Blogs tuaw.com (The Unofficial Apple Weblog) hat auch die Freedom of the Seas einige Mac-Maschinen an Bord.

Apples Mac-Rechner sind nicht nur auf immer mehr Schreibtischen zu finden, sodern auch auf hoher See. Nach einem Bericht des Apple-Blogs tuaw.com (The Unofficial Apple Weblog) hat auch die Freedom of the Seas einige Mac-Maschinen an Bord.

Auf dem derzeit weltgrößten Kreuzfahrtschiff wird seit Ende 2006 die Beschilderung von einer Kombination aus Mac Mini, Xserve und großen Samsung-Displays realisiert. Später wurde dann auch die Anzeige von Seekarten, Ankündigungen und Werbung darüber abgewickelt.

Für die Versorgung der TVs sollen künftig der Mac Mini oder Apple TV zum Einsatz kommen. Auf der gerade im Bau befindlichen Celebrity Solstice der Premium-Tochter Celebrity Cruises wird ein solches System offenbar derzeit installiert.

Ich finde es erstaunlich, dass bei solchen Großprojekten keine spezialisierten Lösungen zum Einsatz kommen. Dem Artikel zufolge haben Apple und Nanonation aber eine Technologie präsentiert, welche die Entscheider überzeugt hat.

Ein Touchscreen an Bord der Freedom of the Seas zeigt Passagieren den Weg durch das Riesenschiff (Bild: Nanonation).

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mac

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Royal Caribbean und Celebrity Cruises: Mac an Bord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *