Microsoft TV: Vorerst kein Client für Media Center

Microsoft hat auf der CeBIT den Xbox-Client seiner IPTV-Plattform Microsoft TV präsentiert. Die aktuelle Generation der Spielekonsole soll sich mit einem Software-Upgrade nachrüsten lassen. Hierzulande basiert das Telekom-Angebot T-Home auf Microsoft TV. Ein Client für Media-Center-PCs ist laut Hilke Panzner Fredham, Field Marketing Manager für Microsoft TV, derzeit aber nicht geplant. Der immer wieder von Microsoft verkündeten Version des Connected Home fehlen damit ein paar ...

Microsoft hat auf der CeBIT den Xbox-Client seiner IPTV-Plattform Microsoft TV präsentiert. Die aktuelle Generation der Spielekonsole soll sich mit einem Software-Upgrade nachrüsten lassen. Hierzulande basiert das Telekom-Angebot T-Home auf Microsoft TV.

Ein Client für Media-Center-PCs ist laut Hilke Panzner Fredham, Field Marketing Manager für Microsoft TV, derzeit aber nicht geplant. Der immer wieder von Microsoft verkündeten Version des Connected Home fehlen damit ein paar Verbindungen. Diese Entscheidung ist unverständlich, weil Media-Center-Nutzer zu den Early Adopters gehören und für Neuerungen wie IPTV eher aufgeschlossen sind.

T-Home gibt sich auch ansonsten eher zugeknöpft. Aufgenommene Sendungen werden auf dem einzigen derzeit unterstützten Gerät T-Home X 300T verschlüsselt abgelegt. Man kann sie später also nicht auf dem PC oder einem mobilen Videoplayer ansehen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft TV: Vorerst kein Client für Media Center

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *