Nokia übernimmt Berliner Unternehmen Bit-Side

Hersteller von Handysoftware soll Nokia Maps weiterentwickeln helfen

Mit Bit-Side hat Nokia nach Plazes jetzt das zweite Berliner Unternehmen gekauft. Die Firma ist auf die Entwicklung von Handysoftware aller Art spezialisiert. Zum Portfolio gehören Spiele ebenso wie Foto- und GPS-Anwendungen. Auch für das iPhone und Googles Android hat Bit-Side bereits Software programmiert. Das Berliner Unternehmen beschäftigt derzeit 39 Mitarbeiter.

Mit der Übernahme von Bit-Side will der finnische Handyhersteller die Weiterentwicklung seines Navigationsdienstes Nokia Maps vorantreiben. Angaben zum Kaufpreis liegen nicht vor. Bit-Side soll ebenso wie Plazes in Nokias Geschäftsbereich Services integriert werden.

Themenseiten: Business, Handy, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia übernimmt Berliner Unternehmen Bit-Side

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *