Schaltjahr lässt Microsofts Zune-Player einfrieren

Fehlerhafte Datumsberechnung macht 30-GByte-Modell funktionsunfähig

Microsoft bestätigt, dass sein MP3-Player Zune nicht in der Lage war, am 31. Dezember 2008 das korrekte Datum zu errechnen, und in der Folge nicht mehr funktioniert. Seit Silvester klagen viele Nutzer des Microsoft-Players, dass ihr Gerät beim Einschalten einfriert und nicht mehr benutzt werden kann. Das Modell mit einer 30-GByte-Festplatte ist nach Angaben des Unternehmens nicht in der Lage, die 366 Kalendertage des Schaltjahres 2008 korrekt zu verarbeiten. 2008 war das erste Jahr seit der Markteinführung von Zune im Jahr 2006, das mehr als 365 Tage hatte. Varianten des Zune Player mit Flash-Speicher oder größeren Speicherkapazitäten sind nicht betroffen und starten fehlerfrei.

Im offiziellen Zune-Forum hat Microsoft eine Anleitung veröffentlicht, mit der das Problem behoben werden kann. Nutzer, deren Zune bereits eingefroren ist, sollen das Gerät von der Stromzufuhr trennen und abwarten, bis sich der Akku entladen hat. Danach müsse das Gerät nur wieder aufgeladen und eingeschaltet werden, um einwandfrei zu funktionieren. Bis zum nächsten Schaltjahr 2012 hat Microsoft ein Firmware-Update angekündigt, das die korrekte Datumsberechnung hinbekommen soll.

Einige Nutzer des Zune-Forums berichten allerdings, dass sich ihr MP3-Player mit der von Microsoft veröffentlichten Anleitung nicht wieder aktivieren lässt. „Ich habe den Akku entladen und danach versucht, den Zune einzuschalten, aber er bleibt tot. Ich habe mit dem Support gesprochen, und die haben mir zugestimmt, dass der Zune nur noch als Ziegelstein benutzt werden kann“, schreibt das Forenmitglied Brotherdiesel. Andere Nutzer berichten, sie hätten ihren Zune wiederholt mit ihren PC verbinden müssen, bevor er endlich erkannt und synchronisiert wurde.

Microsoft hatte Anfang September die dritte Zune-Generation vorgestellt. Genau wie alle Vorgänger ist auch der aktuelle Zune-Player nur in den USA erhältlich.

Microsofts MP3-Player Zune hat den Jahreswechsel nicht verkraftet.
Microsofts MP3-Player Zune hat den Jahreswechsel nicht verkraftet (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Hardware, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Schaltjahr lässt Microsofts Zune-Player einfrieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Januar 2009 um 10:57 von Lutz

    Schaltjahr
    365 Tage oder 366 Tage – solche Lappalien bringen MS schon zum Schwitzen. Kein Wunder das die Produkte mehr Schein als Sein sind und die Benutzerfreundlichkeit ein Fremdwort ist. Na den MS Jüngern eine frohe Nachricht. 2009 ist kein Schaltjahr – es könnte sein das die MS-Produkte das Jahr relativ problemlos überstehen. Ansonsten nach den Worten von MS- Das Problem einfach aussitzen (ist doch echter Kundenservice ;-)) )

  • Am 6. Januar 2009 um 22:35 von two_d_sign

    Ausschaltjahr
    Also das ist doch der Sinn eines Schaltjahres. Microsoft-User sollten den tieferen Sinn dieses besonderen Jahres eigentlich sofort verstehen.

    In diesem Sinne bis zum nächsten Schaltjahr! ;)

  • Am 8. Januar 2009 um 22:57 von List Fox

    Genug Zeit für einen Patch
    Naja jetzt haben sie immerhin 4 Jahre um das Problem zu beheben.

    Ich sage nur "Thank god it’s no leap year"

    http://www.spreadshirt.net/de/DE/Zune-Leapyear-Bug/Detail-4408/Marketplace/Products/detail/article/8283885/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *