Linux: Diese Desktop-Lösungen überstehen die Rezession

Linux-Distributionen lassen sich heute wesentlich vielfältiger einsetzen als früher. Aber welche Distribution ist für die anvisierte Verwendung die richtige? ZDNet vergleicht die am besten für den Desktop-Einsatz geeigneten Lösungen.

Die Zeiten sind hart – sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen. Da wird auch das bereits überwunden geglaubte Paradigma „Kosten sparen, koste es was es wolle“ schnell wieder salonfähig. Eine ernsthafte Alternative ist es jedoch nicht, denn gerade beim wirtschaftlichen Abschwung wird auch von allen, die mit einem PC arbeiten, Höchstleistung verlangt. Kompromisse rächen sich daher bald.

Glücklicherweise sind viele Linux-Distributionen heute so weit, dass sie sich nicht mehr nur von ausgewiesenen Experten benutzen lassen. Das gilt trotz gegenteiliger Behauptungen auch für den Einsatz auf dem Desktop-Rechner oder dem Notebook. Aber welche Distribution ist für die anvisierte Verwendung die richtige?

ZDNet-Autor Jason Perlow hat sich umgeschaut und fasst die Ergebnisse übersichtlich zusammen. Berücksichtigt werden Linux-Varianten, die den Bedürfnissen von Privatanwendern oder kleinen Firmen am besten entsprechen, die auch kostenlos erhältlich sind und die die besten Aussichten haben, eine Rezession zu überstehen, die einige Jahre anhalten könnte.

Themenseiten: IT-Business, Linux, Mittelstand, Open Source, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux: Diese Desktop-Lösungen überstehen die Rezession

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *