Asus stellt Eee PC S101 vor

Premium-Netbook kommt ab 699 Dollar in den Handel

Asus hat mit dem Eee PC S101 sein bisher hochwertigstes Netbook vorgestellt. Das von einer Atom-CPU von Intel angetriebene Edel-Netbook stattet Asus ab Werk mit einer Flash-Festplatte und einem 10,2-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung sowie einer Auflösung von 1024 mal 600 Bildpunkten aus.

Der Eee PC S101 soll ab November in den USA zum Preis von 699 Dollar in den Handel kommen, wahlweise mit Linux oder Windows XP Home. Während die Windows-Variante mit einer 16-GByte-SSD ausgestattet ist, bekommt der Käufer des Linux-Models für denselben Preis 32 GByte Speicherplatz. Beide Varianten verfügen über WLAN nach Draft-N, Bluetooth, 1 GByte Hauptspeicher, eine Webcam und einen Kartenleser.

Käufer des Eee PC S101 können zwischen drei Gehäusefarben wählen: Braun, Champagner und Grafit. Das Gehäuse misst 26,4 mal 18 mal 2,5 Zentimeter. Damit fällt das Gerät deutlich flacher aus als die vorherigen Eee PCs. Die Akkulaufzeit beziffert Asus auf bis zu fünf Stunden. Preise und Marktstart für Deutschland hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

Asus Eee PC S101


Asus‘ Eee PC S101 fällt mit einer Höhe von 2,5 Zentimetern sehr flach aus (Foto: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus stellt Eee PC S101 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *