Best Buy übernimmt Napster

Kaufpreis beträgt insgesamt 121 Millionen Dollar

Die US-Handelskette Best Buy hat den Musikdienst Napster für 2,65 Dollar pro Aktie übernommen. Der Kaufpreis beträgt insgesamt 121 Millionen Dollar und setzt sich aus 67 Millionen Dollar in bar und kurzfristigen Investitionen zusammen. Die Akquisition soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.

Die Übernahme beinhaltet Napsters Abonnentenstamm von rund 700.000 Kunden, die webbasierte Kundendienst-Plattform und die mobilen Dienste. Napster-Chef Chris Gorog und die übrige Führungsriege würden auch nach Abschluss der Akquisition die Geschäfte des Musikdownload-Dienstes leiten, heißt es in einer Mitteilung von Best Buy.

Der US-Elektronikhändler plant auch keine einschneidenden Veränderungen bei Personal oder Standort. Die Firmenzentrale bleibt damit weiterhin in Los Angeles und auch die rund 140 Mitarbeiter sollen ihren Job behalten.

Themenseiten: Business, napster

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Best Buy übernimmt Napster

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *