Apple erkennt wahren Erfinder des iPods an

Brite Kane Kramer entwarf bereits 1979 einen Musik-Player im Scheckkartenformat

Wie die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet, hat Apple den 52-jährigen Briten Kane Kramer offiziell als Erfinder des iPod anerkannt. Dies geht aus Unterlagen hervor, die Apple im Rahmen eines Rechtsstreits mit Burst.com bei Gericht eingereicht hat.

Kramer hatte bereits 1979 unter dem Namen IXI einen Musikspieler in der Größe einer Scheckkarte zum Patent angemeldet, der 3,5 Minuten Musik auf einem Chip speichern konnte. Als Kramer 1988 das Geld zur Verlängerung seines Patents fehlte, wurde seine Erfindung zur allgemeinen Verwertung freigegeben.

Gegenüber „Daily Mail“ hat der britische Erfinder nun erklärt, dass Apple ihn vor einiger Zeit nach Kalifornien eingeladen habe, damit er vor Gericht gegen Burst.com aussage. Dabei habe ihn das US-Unternehmen als Erfinder des iPods bezeichnet und seine Originalskizzen von 1979 als Beweismittel vorgelegt. Der Rechtsstreit mit Burst.com endete schließlich mit einem außergerichtlichen Vergleich.

Nach Auskunft von Kramer hat Apple bisher nur ein Beraterhonorar für seine Aussage gezahlt. Derzeit stehe er aber noch in Verhandlungen mit dem Hersteller des iPod, um eine Kompensation für das Urheberrecht an seiner ursprünglichen Erfindung zu erhalten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Apple erkennt wahren Erfinder des iPods an

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. September 2008 um 18:02 von CPP

    Alles nur geklaut! – Apple ist auch nicht besser als MS
    No sowas – Apple überführt sich selbst vor Gericht…

    Schicki-Micki in trouble!

    • Am 8. September 2008 um 23:17 von Buffi111

      Geistige Umnachtung
      Wenn ich jetzt hier schreibe, was ich gerade über Dich denke werde ich hier gesperrt.
      Apple hat NIE behauptet dem MP3 Player erfunden zu haben. Das weiß eigentlich auch der Dümmste.

      • Am 9. September 2008 um 12:24 von CPP

        AW: Geistige Umnachtung
        Das was Sie glauben schreiben zu müssen trifft eben voll auf Sie zu!

        Apple behauptet, "Erfinder" bestimmter Technologien zu sein….
        Wie war das doch nochmal genau mit Apple?

        1. GUI
        Apple warf MS vor, die GUI von Apple geklaut zu haben, dabei hat Apple von den Rank Xerox die GUI selbst zuvor geklaut!

        2. OS
        Apples OS-X basiert auf Free-BSD/Free-Unix. Wer hat noch mal UNIX erfunden? Waren die Bell-Labs(AT&T) und die UCLA.
        Apple hatte seinerzeit MS mit vorgeworfen, das große Teile von MS-Windows von anderen Herstellern stammen.

        3. iPod
        Apple stilisiert sich selbst zum "Erfinder und Trend-Setter" der mobilen Player Technik – und bestreitet das nun selbst vor Gericht. Verblüffend, wie die ORIGINAL-Technik des wahren Erfinders mit dem iPod übereinstimmt.

        Sie sollten mal das, was zwischen den Ohren ggf. noch vorhanden ist einsetzen, bevor Sie posten.

        Gruß

        P.S.: Ich habe Ihnen das "Du" nicht angeboten

      • Am 9. September 2008 um 12:53 von CPP

        AW: Geistige Umnachtung / Kleine "Lehrstunde"
        @Buffi111:

        Grundlage des Artikels ist ein Patentstreit zwischen Apple und Burst. Siehe auch den ZDnet Link – so Sie denn des Lesens und Verstehens noch mächtig sind!

        Bei Patenten werden Erfindungen/Techniken hinterlegt und gerichtlich geschützt.

        APPLE hat Techniken und Patente von Burst illegal in seinen iPods eingesetzt! Als Burst seine Rechte bei Apple reklamierte, weigerte sich Apple und zahlte zunächst nicht.

        Nachdem offensichtlich Burst zu Recht seine ERFINDUNGEN und Techniken vor Gericht vorgetragen hat und Apple die Verurteilung drohte, hat Apple sich außergerichtlich geeinigt und gezahlt.

        ALSO – hat Apple Fremde Techniken in seinen iPods benutzt und sich als deren ERFINDER illegal ausgegeben. Durch die Vergleichs-Schließung und Zahlung von Apple wurde nun Apples Verhalten nachträglich legalisiert.

        Also – alles nur geklaut wie Ich schon berichtet habe! Was haben Sie dagegen vorzubringen?

        Es geht hier nicht um MP3 – da gibt es auch genügend Patent-Streitigkeiten (Frauenhofer, Lucent, Microsoft.)

        Schönen Tag noch – und grämen Sie sich nicht zu sehr…

        • Am 9. September 2008 um 22:28 von Buffi111

          Na da hat sich aber einer geärgert :-)
          Es ging nur um den Zusammenhang der Titelzeile zu IHREM :-) Kommentar.
          Es gibt heutzutage niemanden der nicht von anderen profitiert.
          Applehasser ist eben Applehasser. Macht nix.
          Mehr Text ist das mir hier nicht wert.

          • Am 10. September 2008 um 10:43 von CPP

            @Buffi111: Sie merken es nicht mehr…
            Apple hat Fremde Erfindungen ILLEGAL in Ihren iPods verwendet – und wurde dafür gerichtlich belangt und hat letztendlich gezahlt, um nachträglich das illegale Apple Verhalten zu legalisieren.

            Meine Überschrift war: Alles nur geklaut!

            Meine Überschrift stimmt!
            Sie wollten meine Überschrift diskreditieren, daß Sie aber mangels Sach-Argumente und Tatsachen nicht können.

            Apple-Fans sind eben etwas zurückgeblieben: zahlen Sie doch mehr, für weniger.

            Ich habe Apple zurecht kritisiert – Sie dagegen haben in Ermangelung von Fakten lediglich persönliche, polemische Vortragsweisen. Zeigt ihren Horinzont!

          • Am 10. September 2008 um 11:24 von CPP

            @Buffi111: es folgt die "Große Lehrstunde"…
            Sie stellen sich als adabsurdum dar – und merken es nicht mehr…

            Mit Ihrem Beitrag-1 (08.09. 23:17) kritisieren Sie meine Überschrift ("Alles nur geklaut") als angeblich falsch – während Sie mit Ihrem Beitrag-2 (09.09. 22:28) diese genau bestätigen, daß eben Apple geklaut hat – und damit meine Überschrift letztendlich stimmt!

            Ja, was den nun?

            Sie setzen sich selbst im Widerspruch – und finden das noch normal?
            Das Vakuum zwischen Ihren Ohren muß nun schon mehr als groß sein…

            Apple hat sich mit seinem Verhalten genauso in Widersprüche gebracht wie Sie. Von daher passen Sie schon zusammen…
            Nur – ein neutraler Dritter sieht in solchem Verhalten eben Inkonsistenzen und Widersprüche – und meidet solche Lügner und Betrüger…die Behaupten: was gestern noch richtig war ist heute falsch obwohl sich keinerlei Parameter geändert haben.

            Ich kritisiere Apple´s Verhalten, weil es was zu kritisieren gibt daran. Das ist etwas, was Sie nie begreifen werden.

            Hochachtungsvoll

  • Am 8. September 2008 um 23:20 von Buffi111

    Absolut bekloppte Titelzeile
    Der Erfinder hat mit Sicherheit keinen iPod erfunden.
    Der Name iPod ist doch kein Sammelbegriff für diese Art von Musik-Player.

    • Am 9. September 2008 um 9:57 von Hufeisen

      AW: Absolut bekloppte Titelzeile
      Richtig, aber es gibt eben genug spackos auf dieser welt, die genau das glauben.

  • Am 10. September 2008 um 16:05 von emilio

    Stammtisch ist besser
    Wenn ich diese Kommentare lese, denke ich mir, dass sich da einige "Experten" am liebsten an die Gurgel gehen würden. Stammtischniveau ist da noch geschmeichelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *