Handy für Seh- und Hörgeschädigte vorgestellt

Amplicom empfiehlt PowerTel M 5000 auch alten Menschen

Amplicom hat ein Handy vorgestellt, das sich besonders für Senioren und Nutzer mit Hör- oder Sehschwäche eignet. Die maximale Gesprächslautstärke beträgt 23 Dezibel, die Ruftonlautstärke kann auf bis zu 100 Dezibel eingestellt werden.

Das Display des Mobiltelefons mit seinen riesigen Ziffern und Buchstaben wird durch eine rote LED-Statusleuchte ergänzt. Sie signalisiert den Betriebszustand, aber etwa auch eingehende Anrufe.

Eine Notfalltaste an der Rückseite rundet die Bedienelemente ab. Sie sorgt für einen lauten Alarmton, um etwa Personen in angrenzenden Räumen auf das mögliche Problem aufmerksam zu machen, und ruft nacheinander bis zu drei Notfallnummern an – so lange, bis einer der Angerufenen das Gespäch entgegennnimmt. Amplicom hat die Notfallfunktion durch eine Sicherung gegen versehentliches Auslösen geschützt.

Das Telefon wird ab Mitte September lieferbar sein. Amplicom empfiehlt einen Ladenpreis von 119 Euro. Das Gerät kommt mit einer Tischladestation.

PTM 5000 von Amplicom
Das große Display des PTM 5000 von Amplicom lässt sich leicht ablesen (Bild: Amplicom).

Themenseiten: Hardware, Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy für Seh- und Hörgeschädigte vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *