O2 stellt Handy-Browser Internet-to-Go vor

Kostenlose Lösung basiert auf Opera Mini 4.1

Telefónica O2 Germany hat einen kostenlosen Handy-Browser namens Internet-to-Go vorgestellt. Er basiert auf Opera Mini 4.1 und ermöglicht es, einzelne Ausschnitte schneller und vergrößert auf dem Handydisplay darzustellen.

O2-Kunden können sich über www.o2online.de/goto/internet-to-go oder per Gratis-SMS mit dem Wort INTERNET an die 11311 den kostenlosen Browser auf das Handy holen. Der Internet-to-Go-Browser ist beispielsweise für die folgenden Geräte verfügbar: Sony Ericsson K800i, W880i, W910i, K850i, W890i; Samsung U700, U900, Z400; Nokia 6233, 6500 slide, 6500 classic, 6280.

Demnächst soll der Internet-to-Go-Browser auf Geräten von Sony Ericsson oder Samsung bereits vorinstalliert sein. Das erste Mobiltelefon mit dem vorinstallierten Browser wird das Samsung U900 Soul sein. Auf welche Mobiltelefone Internet-to-Go geladen werden kann, steht auf den Internetseiten von O2.

Wer mit dem Browser im Internet surft, zahlt bei O2 mit der Standardabrechnung, die bereits in den O2 Vertragstarifen voreingestellt ist, 9 Cent pro Minute. Für 10 Euro im Monat gibt es das Internet-Pack-M, mit dem der Kunde 200 MByte Transfervolumen erwirbt.

Themenseiten: Browser, Mobil, Mobile, O2, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 stellt Handy-Browser Internet-to-Go vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *