Shuttle stellt Barebone für AMD-Phenom-Prozessoren vor

XPC-Modell SN78SH7 kommt mit neuem Gehäusedesign

Shuttle hat einen XPC-Barebone mit neuem Gehäusedesign auf den Markt gebracht, der auf Nvidias Geforce-8200-Chipsatz mit integrierter Grafikeinheit basiert. Der SN78SH7 unterstützt alle AMD-Prozessoren der Serien Sempron, Athlon 64, Athlon 64 X2 und Phenom, die den Sockel AM2+ nutzen.

In das schwarze, aus gebürstetem Aluminium gefertigte Gehäuse können bis zu 4 GByte Dual-Channel-DDR2-RAM verbaut werden. Für Festplatten stehen zwei interne SATA-2-, zwei externe E-SATA-Anschlüsse sowie eine IDE-Schnittstelle zur Verfügung.

Der integrierte Grafikchip Geforce 8200 unterstützt DirectX 10 und Nvidias „PureVideo HD“- sowie „Hybridpower“-Technologie. Alternativ lässt sich auch eine PCI-Express-Grafikkarte einsetzen.

Zudem bietet der 32,6 mal 20,8 mal 19 Zentimeter große SN78SH7 Gigabit-Ethernet, einen 8-Kanal-Audiochip mit DTS-Connect- und Dolby-Digital-Live-Zertifizierung, einen SPDIF-Anschluss, einen VGA- und HDMI-Ausgang, zwei Firewire-Schnittstellen und sechs USB-2.0-Ports. Die Stromversorgung des Systems übernimmt ein 300-Watt-Netzteil mit 80-Plus-Zertifizierung.

Gekühlt wird der SN78SH7 mittels eines Heatpipe-Systems. Der neue XPC-Barebone ist ab sofort für 339 Euro im Handel erhältlich.

Shuttle XPC-Barebone SN78SH7
Der XPC-Barebone SN78SH7 kommt mit neuem Gehäusedesign (Bild: Shuttle).

Themenseiten: Hardware, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle stellt Barebone für AMD-Phenom-Prozessoren vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *