Nokia präsentiert zwei neue E-Mail-Handys

E71 und E66 kosten je etwa 417 Euro

Nokia hat heute zwei neue Mobiltelefone vorgestellt, auf denen sich berufliche und private E-Mail-Lösungen mühelos installieren und einfach nutzen lassen sollen. Das Nokia E71 mit vollständiger QWERTZ-Tastatur und das Nokia E66 zum Aufschieben unterstützen neben Microsoft Exchange auch Online-Mail-Konten wie Google Mail, Yahoo Mail und Hotmail.

Außerdem kommen alle zwei Handys mit E-Mail-Lösungen von Fremdanbietern wie System Seven und Visto Mobile sowie der eigenen namens Nokia Intellisync Wireless zurecht. Beide Geräte verfügen über zwei unterschiedliche Anzeigemodi, geschäftlich und privat, zwischen denen man mit einem Tastendruck wechseln kann.

Das Nokia E71 ist 11,4 mal 5,7 mal 1,0 Zentimeter groß und wiegt 126 Gramm. Es beherrscht WLAN, HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und EGPRS. Ein GPS-Chips ist mit an Bord. Das Display misst 2,36 Zoll und stellt 16 Millionen Farben in einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln dar. Eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz ist auf der Rückseite des Mobiltelefons integriert.

Das Nokia E66 ist ein Slider-Handy, 10,7 mal 4,9 mal 1,3 Zentimeter groß und 121 Gramm schwer. Auch dieses Modell bietet WLAN, HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und EGPRS. Sein Display misst 2,4 Zoll und stellt 16 Millionen Farben mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln dar. GPS und Bluetooth gibt es ebenso wie eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz.

Weitere Features beider Handys sind S60-Plattform, eine Verschlüsselungsfunktion für den internen Speicher und eingesetzte Speicherkarten sowie eine integrierte Unterstützung von virtuellen privaten Netzen (VPNs). Beide Geräte werden voraussichtlich ab Juli erhältlich sein. Das Nokia E71 soll wie auch das E66 ohne Mobilfunkvertrag etwa 417 Euro kosten.

Nokias E-Mail-Handys E71 und E66

Themenseiten: Nokia, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Nokia präsentiert zwei neue E-Mail-Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Juni 2008 um 17:39 von Wilfried

    Warum so teuer
    Warum sind die DINGER immer noch so Teuer? Da Nokia ja jetzt die Chinesen ausbeutet und die ‚Ungarn` ,die Logistik jetzt mit Eselkarren gemacht wird und der Reingewinn
    und Umsatz in die Milliarden geht ,müssten die Dinger doch fast umsonst unters Volk geschmissen werden !!!!!!!

    • Am 16. Juni 2008 um 17:48 von apple_FAN

      AW: Warum so teuer
      Vielleicht sind ja die Handypreise bei Nokia auch an den Ölpreis gekoppelt. ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *