Intel will vermehrt durch Firmenübernahmen wachsen

Neue Strategie soll Eigenständigkeit gekaufter Unternehmen sichern

In einem Interview mit der Financial Times hat Intel-Manager Pat Gelsinger angekündigt, sein Unternehmen werde den eingeschlagenen Expansionskurs künftig vermehrt durch Übernahmen unterstützen. Unter anderem will Intel seine Sparte für Unterhaltungselektronik stärken.

Der General Manager der Digital Enterprise Group von Intel stellte auch Akquisitionen in den Bereichen Visualisierungstechnologie, Embedded Devices, Low-Cost-Computer und Wimax in Aussicht. Dabei werde sein Unternehmen die bisherige Strategie aufgeben, Unternehmen aus der zweiten oder dritten Reihe zu kaufen, um die Investitionskosten niedrig zu halten.

Zudem will der Konzern die Eigenständigkeit übernommener Unternehmen fördern. Als Beispiel nannte Gelsinger die Akquisition des irischen Softwareunternehmens Havok im vergangenen Jahr. Der Entwickler der Havok-Physikengine arbeite nun als unabhängiges Tochterunternehmen und habe sich zu einer Schlüsselfigur in Intels Grafikstrategie entwickelt.

Themenseiten: Business, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel will vermehrt durch Firmenübernahmen wachsen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *