Microsoft schaltet Lizenz-Server für MSN Music ab

Abschaltung offenbart Nachteile DRM-geschützter Musik

Microsoft hat in einer E-Mail die ehemaligen Kunden seines Musikdienstes MSN Music über die Abschaltung der Lizenz-Server zum 31. August informiert. Nach diesem Datum kann die mit Digital Rights Management (DRM) versehene Musik nicht mehr auf andere Computer übertragen werden.

Mit Ablauf der genannten Frist lassen sich die Musikdateien weiterhin auf den Computern nutzen, für die sie aktuell lizenziert sind. Im Falle eines Defektes oder einer Neuinstallation des Betriebssystems wäre bei MSN Music gekaufte Musik ab September jedoch unwiederbringlich verloren.

Microsoft hatte MSN Music als Konkurrenz zu Apples iTunes ins Leben gerufen und nach mäßigem Erfolg im November 2006 wieder geschlossen. Gründe für die Abschaltung der Server, die das DRM verwalten, nannte das Unternehmen nicht.

Kritiker von kopiergeschützter Musik nutzten die Ankündigung Microsofts, um auf die Vorteile DRM-freier Musikdownloads hinzuweisen. „Das erinnert uns daran, was DRM wirklich ist“, schrieb Justin Mann auf TechSpot.com. „DRM ist ein Werkzeug, damit Unternehmen die Verwendung von digitalen Inhalten kontrollieren können. Statt Musik zu kaufen, mietet man sie nur.“

Betroffene Kunden können, um die Folgen der Abschaltung zu minimieren, Musik auf einem Computer speichern, den sie noch lange zu nutzen planen. Eine andere Alternative ist das Brennen der Musik als Audio-CD, um diese anschließend wieder als MP3-Datei auszulesen. Dieses Verfahren bietet mehr Sicherheit, ist aber mit einem Qualitätsverlust verbunden.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft schaltet Lizenz-Server für MSN Music ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. April 2008 um 11:15 von fcp

    DRM
    "Betroffene Kunden können, um die Folgen der Abschaltung zu minimieren, Musik auf einem Computer speichern, den sie noch lange zu nutzen planen"

    Gute Idee, aber was passiert bei eine defekte Festplatte?

    DRM ist sche****. Deshalb nie bei online Shops, egal ob Sony, Itunes, usw. gekauft. So etwas kann jeder Zeit passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *