Bitkom lobt „Deutschen Internetpreis“ 2008 aus

Der Wettbewerb soll den digitalen Fortschritt im Mittelstand vorantreiben

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) schreibt auch dieses Jahr wieder den Wettbewerb um den Deutschen Internetpreis aus. Das Motto für 2008 ist „Mittelstand interaktiv“ und wird im Rahmen der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ veranstaltet. Den drei besten Unternehmen winken Preisgelder von insgesamt 60.000 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 1. August.

„Wir zeichnen wegweisende Konzepte aus, die in der Praxis erprobt sind“ umreißt Bitkom-Vizepräsident Heinz Paul Bonn die Bewertungskriterien. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos, Schirmherr des Wettbewerbes erklärt: „Mit dem Wettbewerb wollen wir den digitalen Fortschritt im Mittelstand weiter vorantreiben“ und glaubt, dass sich der Deutsche Internetpreis diesbezüglich als führender Preis etabliert habe.

Die Auszeichnung rief das Bundeswirtschaftsministerium im Jahr 2000 ins Leben. Sie wird dieses Jahr zum dritten Mal vom Bitkom vergeben. Wettbewerbspartner sind die Unternehmen Datev, Fujitsu Siemens Computers, Microsoft, Oracle und PricewaterhouseCoopers.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom lobt „Deutschen Internetpreis“ 2008 aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *