CeBIT: Astaro bringt Web-Gateway

Geschäftskritische Websites sollen Vorrang erhalten

Astaro stellt auf der CeBIT sein neues Web-Security-Gateway vor. Anders als klassische Web-Security-Software, die nur Malware aus Web- und FTP-Verbindungen filtert, kontrolliere das Web-Security-Gateway auch den Instant-Messaging- und Peer-to-Peer-Datenverkehr, steuere den Zugriff auf Webseiten und optimiere die verfügbare Bandbreite für geschäftskritische Anwendungen, meldet der Anbieter.

Unternehmen hätten so die Möglichkeit, stets sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter performant auf die Webseiten zugreifen können, die für die Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich sind. Andere Webseiten würden zwar nicht geblockt, bekämen jedoch nur dann Bandbreite zugeteilt, wenn es die geschäftskritischen Anwendungen zuließen. Instant-Messaging- und Peer-to-Peer-Dienste könnten komplett gesperrt oder eingeschränkt werden.

Das Gateway ist als Hardware- oder Virtual-Appliance, beispielsweise unter Vmware, konzipiert. Es richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die bereits eine zentrale Firewall für den Basisschutz im IT-Netzwerk einsetzen.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Astaro bringt Web-Gateway

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *