Apple plant ersten Store in Deutschland

Für eine neue Filiale in München, aber auch für Genf und Zürich werden Mitarbeiter gesucht

Apple expandiert nach Deutschland, wie die Stellenanzeigen des Unternehmens belegen: Auf der Firmen-Website wird zum ersten Mal der Standort München aufgeführt. Für einen Apple-Store am Marienplatz sucht der Hersteller ab sofort Mitarbeiter.

Laut Bauplan sollen die Umbauarbeiten im Juni 2008 abgeschlossen sein. Die jetzt begonnene Suche nach Mitarbeitern scheint auf eine fristgemäße Fertigstellung des Shops hinzudeuten.

Der Laden in München wird Apples erstes offizielles Geschäft in Deutschland. Der Vertrieb von Apple-Systemen war bisher über den Distributor Gravis und seine 29 Filialen gelaufen.

Apple befindet sich derzeit auch in anderen europäischen Ländern auf Expansionskurs. Für die Läden in Genf und Zürich werden ebenfalls Mitarbeiter gesucht.

HIGHLIGHT

ZDNet-Special Mac: Tests, Praxisberichte und Videos

Computer mit dem angebissenen Apfel als Logo erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das ZDNet-Special Mac bietet umfassende Informationen über die Apple-Plattform mit Tests, Praxis-Tipps, Videos und Blogs. >>www.zdnet.de/mac

Themenseiten: Apple, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple plant ersten Store in Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Februar 2008 um 16:30 von Walter Schmidt

    Denglisch
    Guten Tag, Herr Schmerer,

    deswegen brauchen Sie Apples ersten Laden in Deutschland doch nicht „Store“ zu nennen. „Geschäft“ oder „Laden tut es auf verständliche Weise auch!

    Grüße
    Walter Schmidt

    Lieber Herr Schmidt, „Store“ ist die offizielle Bezeichnung. Da uns die deutschen Begriffe auch besser gefallen, haben wir sie im Fließtext überwiegend verwendet – und hoffen jetzt, dass Sie (nach einem zweiten Blick auf die Meldung) mit uns zufrieden sind. Viele Grüße, die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *