Macworld-Gerüchte: Notebook, Tablet und UMTS-Iphone

Spekulationen über Apples Neuankündigungen werden immer konkreter

Rund zehn Tage vor Beginn der Macworld spekulieren Branchenkenner über Neuheiten, die Apple auf seiner diesjährigen Hausmesse präsentieren wird. Experten erwarten vor allem Neuvorstellungen aus dem Bereich Mobility.

Sehr wahrscheinlich ist ein neues Macbook, das ein ultraportables Notebook mit einem 12-Zoll-Display sein wird. Es soll das dünnste und leichteste Gerät in seiner Klasse werden. Als Beweis dafür sehen Experten eine Apple-Patentanmeldung für eine Dockingstation.

Zu den Geheimtipps zählt auch ein Apple-Tablet, der mit Intels Silverthorne-Chip bestückt sein könnte. Einen passenden Chipsatz will Intel-Chef Paul Otellini eine Woche zuvor auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentieren.

Die meisten Gerüchte ranken sich um das Iphone. Mit Sicherheit dürfte Steve Jobs über das Entwicklungskit (SDK) reden, das im Februar verfügbar sein soll. Branchenkenner erwarten darüber hinaus die Präsentation eines UMTS-Iphones, das vor allem in Europa und Asien erforderlich wäre.

HIGHLIGHT

ZDNet-Special Mac: Tests, Praxisberichte und Videos

Computer mit dem angebissenen Apfel als Logo erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das ZDNet-Special Mac bietet umfassende Informationen über die Apple-Plattform mit Tests, Praxis-Tipps, Videos und Blogs. >>www.zdnet.de/mac

Themenseiten: Apple, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Macworld-Gerüchte: Notebook, Tablet und UMTS-Iphone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *