Kabel Deutschland testet 100-MBit-Internet

Der Provider führt einen ersten Versuchslauf in Hamburg durch

Der Internet-Provider Kabel Deutschland startet den ersten Test eines 100-MBit-Internets in Hamburg. Nur ausgewählte Leser des Magazins „Computer Bild“ dürfen das leistungsfähige Internet für zwei Monate ausprobieren.

Die Datenübertragung findet über das Fernsehkabel statt. Dabei stehen alleine für das Internet 100 MBit/s zur Verfügung. Telefonverbindungen und Fernsehen werden getrennt über die gleiche Leitung übertragen. Der Geschwindigkeitszuwachs von 30 auf 100 MBit wurde durch den neuen Standard DOCSIS 3.0 (Data Over Cable Service Interface Specification) möglich, der mit der Zeit deutschlandweit eingeführt werden soll.

In Köln und München haben Netcologne und M-Net mit dem Aufbau von Glasfaserleitungen begonnen, die bis in die Keller einzelner Gebäude reichen und ebenfalls eine 100-MBit-Verbindung bereitstellen. Allerdings ist hier ein Verlegen von Kabeln notwendig, auf das Kabel Deutschland aufgrund der Nutzung des Fernsehkabelnetzes verzichten kann.

Themenseiten: Breitband, Kabel Deutschland, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel Deutschland testet 100-MBit-Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *