T-Mobile bestätigt Iphone-Tarife

Surfer, die ein festgelegtes Datenvolumen überschreiten, werden zur Kasse gebeten

T-Mobile hat die seit einer Woche bekannten Iphone-Tarife bestätigt. Inzwischen ist die kurzzeitig online gestellte Bekanntmachung allerdings nicht mehr erreichbar.

Der Kunde kann zwischen drei Varianten wählen. Wer sich für „Complete M“ entscheidet, erhält für monatlich 49 Euro 100 Inklusivminuten sowie 40 Frei-SMS. 69 Euro im Monat kostet der „Complete L“-Tarif, mit dem Kunden 200 Minuten ohne Mehrkosten telefonieren und 150 Kurzmitteilungen versenden können. Wird das Kontingent überschritten, fallen für jede weitere Minute 39 Cent und je SMS 19 Cent an. Selbiges gilt für den 49-Euro-Tarif.

Die Grundgebühr für den Tarif „Complete XL“ beträgt 89 Euro. Sie beinhaltet 1000 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze und bis zu 300 Kurznachrichten. Jede weitere Minute kostet 29 Cent. Eine Telefon-Flatrate erhält der Kunde also nicht. Nicht im Tarifpreis enthalten ist die Anmeldegebühr von 29 Euro.

Neben den hohen Kosten muss der Iphone-Besitzer jedoch noch weitere Einschränkungen in Kauf nehmen. Je nach Tarif variiert die Datenflatrate. Wurden im „Complete M“-Tarif in einem Monat mehr als 200 MByte verbraucht, wird die Zugangsgeschwindigkeit über EDGE auf maximal 64 KBit/s im Down- und 16 KBit/s im Upstream begrenzt. Bei Complete L greift diese Maßnahme bei 1 GByte, bei Complete XL bei 5 GByte.

Themenseiten: Hardware, Mobile, T-Mobile, Telekommunikation, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu T-Mobile bestätigt Iphone-Tarife

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Oktober 2007 um 8:29 von s_sonnen

    … und es gibt wirklich Leute …
    … die bei diesen Tarifen so ein Teilchen betreiben wollen? Mei, muß des schö sei. (Kopf schüttel und irgendwie an mir selber zweifel)

  • Am 31. Oktober 2007 um 10:04 von philosophenwolf

    Titel + Artikel = wirr
    Auch wenn ich grad erst aufgestanden bin… In dem Artikel steht nichts von Zusatzkosten für Vielsurfer…nur von einer Bandbreitenbeschränkung ist die Rede. Klugscheisserei hin oder her, aber da stimmt was nicht =)

  • Am 31. Oktober 2007 um 11:43 von McMarbi

    Zu teuer für zu wenig
    Jede gute Idee lässt sich mit irren Tarifen kaputt machen. Bravo T-Mobile. Für mich ist das nicht mal im Ansatz interessant

  • Am 16. November 2007 um 10:55 von jan nicolas kirschner

    t-mobile und iphone
    … na prima, eigentlich wollte ich so ein gerät gerne haben… aber für den preis, diesen vertag und diese grundgebühr von 50-90€/mtl, outet sich jeder iphone-besitzer als vollidiot!

    … was ist das bloss für ein management?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *