Google Adsense ermöglicht Werbung per Youtube-Video

Werbetreibende und Inhalteanbieter erhalten einen Teil der Erträge

Google hat seinen Werbe-Service Adsense um so genannte Video Units erweitert. Damit können Adsense-Kunden ihren Internetauftritt um Youtube-Videos ergänzen, die von verschiedenen Inhalteanbietern bereitgestellt werden. Das gab der Internetdienstleister in seinem Adsense-Blog bekannt.

Die Videos beinhalten Google zufolge Werbung und sind wie alle übrigen Adsense-Werbeformen auf die Inhalte der Website abgestimmt, auf der sie eingebunden werden. Angrenzende Banner-Anzeigen und Overlay-Einblendungen sollen sicherstellen, dass die Werbung nicht zu aufdringlich wirkt. Die damit erzielten Erträge kommen laut Google sowohl den Werbetreibenden als auch den Inhalteanbietern zugute.

Abgespielt werden die Videos nach einem Klick in ein eigenes Player-Fenster. Dieses lässt sich in Größe, Farbe und Layout an die Website anpassen, auf der es platziert wird.

Zunächst sind die Video Units nur in den USA verfügbar. Ob und wann auch deutsche Adsense-Kunden die neue Werbeform nutzen können, ist bislang noch unklar.

Themenseiten: Business, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Adsense ermöglicht Werbung per Youtube-Video

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *