Toshiba bringt vier Notebooks mit 15,4-Zoll-Display

Satellite-Modelle kosten zwischen 900 und 1100 Euro

Toshiba hat mit den Modellen A200-1O7, A200-1TB, A210-16Y und L40-13S vier Satellite-Notebooks mit 15,4-Zoll-WXGA-TFT vorgestellt. Bei allen Geräten ist Windows Vista Home Premium und die Toshiba-Software Configfree V7.0 vorinstalliert, die das Verbinden mit dem Internet erleichtern soll.

Die 2,7 Kilogramm schweren A200-Modelle A200-1O7 und A200-1TB verfügen über ein Dual-Layer-DVD-Laufwerk und einen Speicherkartenleser für die Formate SD, MMC, MS, MS-Pro und XD. Beide Notebooks haben ein integriertes RJ-11-Modem sowie einen Fast-Ethernet-Controller.

Im A200-1TB arbeiten ein 2 GHz schneller Intel-Core-Duo-Prozessor mit Centrino-Techologie, 1 GByte DDR2-RAM und eine 160 GByte große Festplatte. Als Grafikchip wurde ein Intel Graphics Media Accelerator 950 mit bis zu 251 MByte Shared-VRAM verbaut. Für drahtlose Netzwerkverbindungen ist ein WLAN-Controller (802.11 a/b/g) mit an Bord.

Im A200-1O7 hat Toshiba einen Intel-Core-2-Duo-Prozessor mit 1,5 GHz sowie 2 GByte DDR2-RAM verbaut. Die SATA-Festplatte des A200-1O7 hat eine Kapazität von 200 GByte. Als Grafiklösung dient ein Intel GMA X3100 mit maximal 358 MByte Shared-VRAM. Der WLAN-Controller des Notebooks unterstützt auch die 802.11n-Spezifikation mit einer maximalen Übertragungsrate von 300 MBit/s. Für Videotelefonie wurde eine Webcam mit 1,3 Megapixel integriert.

Das A210-16Y eignet sich durch die verbaute Grafikchip ATI Mobility Radeon HD2600 mit 256 MByte VRAM auch für anspruchsvolle Grafikanwendungen. Der Prozessor AMD Turion 64 X2 Dual Core mit Mobile-Technologie TL-58 taktet mit 1,9 GHz. Als Arbeitsspeicher dienen 2 GByte DDR2-RAM. Die SATA-Festplatte hat eine Kapazität von 160 GByte. Neben WLAN (802.11 b/g) und Bluetooth 2.0 mit EDR ist auch eine 1,3-Megapixel-Webcam mit an Bord. Als Kartenleser kommt das gleiche Gerät wie bei der A200-Serie zum Einsatz.

Das Satellite L40-13S ist als Einsteiger-Notebook konzipiert und kommt mit einem 1,46 GHz schnellen Intel-Dual-Core-Prozessor der Reihe T2310. Als Grafikchip dient Intels Graphic Media Accelerator X3100 mit bis zu 358 MByte Shared-Memory. Toshiba liefert das L40-13S mit 2 GByte DDR2-RAM, einer 160 GByte großen Festplatte und einem Dual-Layer-DVD-Brenner aus. Der WLAN-Controller funkt nach der 802.11-b/g-Spezifikation.

Toshiba verlangt für die Satellite-Modelle A200-1O7 und A210-16Y 1100 Euro. Die Notebooks A200-1TB und L40-13S kosten 900 Euro. Der Hersteller gewährt auf alle vier Geräte zwei Jahre Garantie. Zusätzlich hat der Kunde die Möglichkeit, die Gewährleistung gegen Aufpreis auf drei Jahre zu verlängern.

Toshiba Satellite A200
Toshiba bringt die Satellite-Notebooks A200-1O7, A200-1TB, A210-16Y und L40-13S mit 15,4-Zoll-TFT (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba bringt vier Notebooks mit 15,4-Zoll-Display

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *