O2 senkt Preise für seine DSL-Tarife

DSL-Tarife S, M und L kosten monatlich zwischen 20 und 35 Euro

Ab dem 29. August senkt O2 die Preise für seine DSL-Tarife. Das Einstiegspaket DSL S mit minutengenauer Abrechnung für Internet und Telefonie (3 Cent pro Minute) soll dann statt 30 nur noch 20 Euro im Monat kosten. DSL M beinhaltet für monatlich 30 Euro eine Internet-Flatrate. Für fünf Euro mehr gibt es bei DSL L noch eine Telefon-Flatrate dazu. Ein zusätzlicher Telekom-Anschluss ist nicht notwendig.

Alle drei Tarife bieten eine Bandbreite von bis zu 4096 KBit/s. Optional kann auch eine Bandbreite von bis zu 8192 oder maximal 16.384 KBit/s gewählt werden. Wer sich zwischen dem 29. August und dem 14. November für einen der neuen Tarife entscheidet, spart 49 Euro Anschlussgebühr und erhält einen Surf-and-Phone-Router gratis (Normalpreis: 29 Euro). Bei der Wahl von DSL L zahlen Neukunden in den ersten drei Monaten nur 15 Euro statt der üblichen 35 Euro Grundgebühr.

O2-Mobilfunkkunden mit Laufzeitvertrag, deren DSL-Anschlüsse und Mobilfunkverträge unter derselben Kundennummer angelegt sind, erhalten die O2-Family-Flatrate. Mit ihr können sie zwischen ihren DSL-Anschlüssen sowie zwischen ihren DSL-Anschlüssen und ihren Mobilfunkanschlüssen kostenlos telefonieren. Auch für Gespräche zwischen allen Mobilfunkkarten, die unter der Kundennummer laufen, fallen keine Gebühren an.

Themenseiten: Breitband, O2, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 senkt Preise für seine DSL-Tarife

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *