Gainward bringt Grafikkarte mit 1 GByte Videospeicher

Zwei HDCP-fähige DVIs ermöglichen 3840 mal 2400 Pixel Auflösung

Gainward hat eine Grafikkarte mit ausgeprägten HDTV-Fähigkeiten vorgestellt. Die „Bliss 8600GT PCX 1024MB TV Dual DVI“ bietet DirectX-10-Unterstützung. Die integrierte Pure-Video-HD-Technologie ermöglicht hardwarebeschleunigte HD-Dekodierung der Formate H.264, VC-1, MPEG-2 und WMV-HD. Zwei HDCP-fähige DVIs sind ebenfalls an Bord. Damit lassen sich auch kodierte Blu-ray- oder HD-DVD-Filme auf Anzeigegeräten mit HDCP-Unterstützung abspielen.

Gainward verwendet einen Geforce-8600GT-Chipsatz von Nvidia mit 600 MHz Taktfrequenz und 1024 MByte DDR2-Speicher mit 500 MHz. Der PCI-Express-Slot unterstützt Datenraten von bis zu 4 GByte pro Sekunde. Desweiteren ist die Karte SLI-fähig. Die maximale Auflösung beträgt 3840 mal 2400 Pixel. Außer der beiden DV-Interfaces sind S-Video-, Composite- und HDTV-Ausgänge vorhanden.

OpenGL-2.0-Support und eine Technologie namens Nvidia Quantum Effects sind für die physikalischen Effekte zuständig. Licht- und Schattenberechnung übernimmt das „128-bit floating point High Dynamic-Range“-Verfahren. 16x-Anti-Aliasing sorgt für Kantenglättung.

Ab Mitte dieser Woche ist die Bliss 8600GT mit 1 GByte Speicher für rund 250 Euro im Handel erhältlich.

Gainward Bliss 8600GT
Gainward Bliss 8600GT: zwei DVIs und HDCP (Bild: Gainward)

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Gainward bringt Grafikkarte mit 1 GByte Videospeicher

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. August 2007 um 10:54 von Lutz

    kleiner Tipp
    statt sorft sollte sorgt stehen.

    Danke, korrigiert. Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *