Toshiba erweitert sein Business-Notebook-Portfolio

Neue Modellvarianten kosten zwischen 999 und 2199 Euro

Toshiba hat seine Business-Notebook-Serie Satellite Pro A200 um eine neue Konfiguration erweitert. Das 999 Euro teure Modell basiert auf Intels kürzlich vorgestellter Centrino-Duo-Plattform (Codename Santa Rosa) und kommt mit einem 1,8 GHz schnellen Core-2-Duo-Prozessor, 1 GByte Dual-Channel-DDR2-RAM und einer 80 GByte großen SATA-Festplatte.

Die Ansteuerung des 15,4-Zoll-Displays (1280 mal 800 Bildpunkte) übernimmt Intels neuer Graphics Media Accelerator X3100 mit bis zu 251 MByte Shared-Memory. Das Satellite Pro A200 bietet zudem WLAN (802.11a/g/n), 10/100-MBit/s-Ethernet, Bluetooth 2.0 mit EDR, vier USB-2.0-Ports, einen Express-Card-Slot, einen 5-in-1-Kartenleser sowie einen Dual-Layer-DVD-Brenner.

Das Notebook misst 36,2 mal 26,8 mal 3,9 Zentimeter und wiegt rund 2,7 Kilogramm. Als Betriebssystem kommt die Business Edition von Windows Vista zum Einsatz. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre.

Neben der Satellite-Pro-A200-Variante hat Toshiba auch eine neues A200-Modell vorgestellt. Das A200-1E1 kommt ebenso wie die übrigen A200-Konfigurationen in einem überarbeiteten Design mit Hochglanz-Displaygehäuse in nachtblaumetallic und silberfarbenem Interieur. Das 15,4-Zoll-Notebook verfügt über eine 1,66 GHz schnelle Intel-Core-2-Duo-CPU, 1 GByte RAM und 200 GByte Festplattenkapazität. Für 1099 Euro liefert Toshiba das neue Modell mit Windows Vista Home Premium aus.

Seine 12,1-Zoll-Tablet-PC-Serie Portege M400 hat Toshiba um eine Variante mit 1,66-GHz-Core-2-Duo, 2 GByte Arbeitsspeicher und 120-GByte-Festplatte erweitert, die mit Microsofts Windows XP Professional Tablet PC Edition 2005 ab sofort für 2199 Euro zu haben ist.

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba erweitert sein Business-Notebook-Portfolio

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *