WD bringt 750-GByte-HDD mit 16 MByte großem Cache

Caviar SE16 WD7500AAKS nutzt Perpendicular-Recording-Technologie

Western Digital hat seine 3,5-Zoll-Festplattenserie Caviar SE16 um das SATA-Modell WD7500AAKS mit einer Speicherkapazität von 750 GByte erweitert. Verfügbarkeit und Preis der neuen HDD stehen noch nicht fest, werden aber in Kürze auf der Hersteller-Website bekannt gegeben.

Der Massenspeicher nutzt das so genannte Perpendicular Magnetic Recording (PMR), bei dem durch die vertikale Aufzeichnung der länglichen Speichereinheiten bei gleichbleibender Oberfläche eine höhere Datendichte erreicht wird. Er verfügt über ein SATA-Interface mit 300 MBit/s. Die Größe des Cache beträgt 16 MByte.

Die WD7500AAKS läuft mit 7200 Umdrehungen pro Minute und beherrscht Native Command Queuing (NCQ), das die Geschwindigkeit durch die Vermeidung unnötiger Kopfbewegungen erhöht. Zudem nutzt die Festplatte WDs Safepark-, Stabletrak- und Intelliseek-Technologien, welche die Schocktoleranz erhöhen, Vibrationen verringern und die Suchprozesse verkürzen.

Der Durchschnittsverbrauch des Laufwerks reicht von 0,97 Watt im Sleep-Modus bis zu 8,77 Watt während des Schreib- und Lesevorgangs. Der Geräuschpegel liegt WD zufolge im Ruhezustand bei rund 28 Dezibel.

Western Digital WD7500AAKS
Die WD7500AAKS besitzt eine Speicherkapazität von 750 GByte (Bild: Western Digital).

Themenseiten: Hardware, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu WD bringt 750-GByte-HDD mit 16 MByte großem Cache

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juni 2007 um 23:57 von x@y.z

    28DB im Ruhezustand
    Das fasse ich als nicht gerade leise auf… :-/

    Die sollen mal techniken finden, um die effektive praxisgeschwindigkeit hochzusetzen, ohne immer lauter werdende Röhren zu produzieren… immer nur speichererweiterung ist zu einseitig

    wie wärs denn mal damit einen zweiten kopf pro scheibe einzusetzen? dualcore, sli/cf inzwischen sogar manches mit 2 lanleitungen, wieso arbeitet man nicht an dual/multihead! Davon würde ich mir richtig genutzt eine hohe effektivität versprechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *