Deutschland verzeichnet Zuwachs bei Online-Steuererklärungen

Elektronische Anträge werden schneller bearbeitet

Die Zahl der elektronisch eingereichten Steuererklärungen ist im vergangenen Jahr in Deutschland erneut angestiegen. 4,61 Millionen Steuerpflichtige nehmen bereits das Online-Angebot wahr. Dies entspricht einem Plus von 28 Prozent gegenüber 2005, berichtet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Für 2007 erwarten die Bitkom-Experten einen Zuwachs von rund 20 Prozent auf 5,5 Millionen Online-Steuererklärungen. „In diesem Bereich wird sich der Anstieg auch in den nächsten Jahren weiter bewegen“, sagt Bitkom-Pressesprecher Maurice Shahd.

Zwar erreiche man nicht mehr die hohen Wachstumsraten der vergangenen Jahre, mit einer deutlichen Zunahme werde aber weiterhin gerechnet, so Shahd. „Ein Anteil von zehn Prozent bei elektronischen Steuererklärungen ist aber bereits ein Erfolg und spricht für das Angebot der Finanzverwaltung.“ Der Wachstumsschub komme vor allem von den Steuerprogrammen, die den Nutzern Tipps für ihre Steuerklärungen geben und beim Ausfüllen der Formulare helfen.

Noch bis 31. Mai kann die Steuererklärung für 2006 eingereicht werden. Das kostenlose Softwareprogramm Elsterformular wird von der deutschen Finanzverwaltung für die Online-Abgabe zur Verfügung gestellt. Damit können die benötigten Formulare ausgefüllt sowie elektronisch versendet werden. Wurde das Programm bereits verwendet, so werden die eingegeben Daten automatisch für die aktuelle Steuererklärung übernommen. Darüber hinaus berechnet das Programm einen vorläufigen Betrag der Steuererstattung. Laut Bitkom erhalten Steuerpflichtige bereits nach zwei bis drei Wochen ihren Bescheid, wenn die Steuererklärung online durchgeführt wurde. Bei Papierformularen könne die Bescheidausstellung dagegen bis zu drei Monate dauern.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Deutschland verzeichnet Zuwachs bei Online-Steuererklärungen

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Mai 2007 um 8:10 von Ein Wartender

    Bearbeitungszeiten
    Nachdem die Bearbeitungszeit meiner Papiersteuererklärung im Finanzamt von Jahr zu Jahr wuchs und in 2005 über 6 Monate betrug, habe ich 2006 erstmals eine Online-Steuererklärung erstellt. Die Bearbeitungszeit sank tatsächlich – auf 4 Monate. Mal sehen, wie’s in diesem Jahr aussieht. Die im Artikel genannten zwei bis drei Wochen sind bereits um. Wer nach solch einer kurzen Zeit seinen Bescheid erhält, ist wohl ein echter Glückspilz.

    • Am 29. Mai 2007 um 13:41 von Ein Glückspilz

      AW: Bearbeitungszeiten
      ich habe im März, wie jedes Jahr die Einkommmenssteuer mit Elster versandt.
      2 Wochen Bearbeitungszeit, dann kam der Bescheid. Letztes Jahr dauerte es noch 4 Wochen. In Papierform wartete ich immer 3 Monate.

  • Am 26. Mai 2007 um 19:13 von Dieter Schwantes

    Elster und Mac
    leider haben die Entwickler vergessen, dass es Leute mit Mac PCs gibt. Elster funtioniert auf Mac nicht. Einer Steuersoftware z.B.Fuchs kostet extra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *