Neue Domain-Endungen geplant

Icann startet Vorschlagsrunde

Erstmals seit dem Jahr 2000 startet die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) eine neue Vorschlagsrunde für Domain-Endungen. Die Roadmap sieht vor, dass bereits Mitte 2008 neue Top-Level-Domains (TLD) zur Verfügung stehen. In den letzten Jahren wurden nur gelegentlich TLDs hinzugefügt, die an bestimmte Regionen oder Industriezweige gebunden waren.

„Es geht vor allem um mehr Auswahl“, so Paul Twomey, Chef der Icann in einer Mitteilung. „Wir wollen, dass sich die Vielfalt der Menschen, Regionen und Branchen auch im System der Top Level Domains widerspiegelt.“ Dennoch werden die neu zugelassenen TDLs aller Wahrscheinlichkeit nach an die englische Sprache angelehnt sein.

Seit dem Jahr 2000 hat die Icann sieben neue Namen zugelassen. Darunter sind lediglich die Domains ‚.info‘ und ‚.biz‘ für ein breiteres Publikum interessant. 2004 kamen spezifische Namen wie ‚.asia‘ oder ‚.travel‘ hinzu. Den TDL-Vorschlag ‚.xxx‘ lehnte die Agentur damals ab.

Wie Interessenten eine Domain vorschlagen können, ließ die Icann bislang offen. Das Gremium erklärte jedoch, dass der Prozess überarbeitet werde, damit mehr Vorschläge effizient und vorhersagbar hinzugefügt werden können.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Domain-Endungen geplant

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *