Verisign: Anzahl an Domains nimmt weiter stark zu

Anstieg von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Laut einem heute veröffentlichten Verisign-Bericht (PDF) ist die Zahl der registrierten Internet-Domains im vierten Quartal 2006 gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent auf weltweit über 120 Millionen gestiegen. Im letzten Jahresabschnitt 2006 kamen mehr als 11,6 Millionen neue Domainnamen hinzu. Das sind drei Prozent mehr als Vorjahr und 23 Prozent mehr als im dritten Quartal 2006.

Im Jahr 2006 stieg die Anzahl der Internetadressen in jedem Quartal durchschnittlich um 10,1 Millionen. 2005 waren es noch 8,7 Millionen pro Quartal.

Die Registrierungen für Länderdomains (ccTLDs) nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf 43,7 Millionen zu. China allein sorgte für mehr als 500.000 neue Domains im vierten Quartal, eine Zunahme um 43 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal 2005.

Auch die .com- und .net-Domainnamenbasis wächst stetig weiter. Ende 2006 waren 65 Millionen Domainnamen registriert, rund 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zum dritten Quartal wuchs der Namensraum um sechs Prozent. Pro Monat kamen im Durchschnitt 2,1 Millionen Registrierungen für .com und .net hinzu. Im vierten Quartal 2006 waren es insgesamt 6,2 Millionen Neuregistrierungen.

Themenseiten: Telekommunikation, VeriSign

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verisign: Anzahl an Domains nimmt weiter stark zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *