3GSM: TV-Handys sind der Trend

Branchentreffen findet erstmals in Barcelona statt

Auf der Handy-Messe 3GSM werden in den nächsten Tagen die neuesten Produkte in Sachen Mobiltelefonie vorgestellt. Die Zukunft dieser Technologie wird, laut Meinung der Hersteller, ganz im Zeichen von Musik und Fernsehen stehen. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, soll der Aufbau schnellerer Handynetze dafür sorgen, dass diese Daten bald auch in entsprechender Geschwindigkeit übertragen werden können. Für diese Funktionen stehen auch die Kürzel HSDPA und DMB, die immer wieder in den Präsentationen der Hersteller genannt werden.

HSDPA steht für „High Speed Downlink Packet Access“, also eine Hochgeschwindigkeitsverbindung für Datenpakete. Diese Weiterentwicklung der UMTS-Technik soll für eine höhere Übertragungsrate des Funknetzes sorgen. Bereits seit 2006 ist diese Technik im gesamten UMTS-Netz von T-Mobile verfügbar und erreicht derzeit Bandbreiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde. DMB ist die Abkürzung für „Digital Multimedia Broadcasting“ und ermöglicht das Senden von Rundfunk-Programmen aufs Handy via Satellit oder terrestrischer Ausstrahlung.

Die 3GSM-Messe, die sich besonders an Verbraucher richtet, zählt inzwischen zu den wichtigsten Technologiemessen weltweit. An Bedeutung steht sie der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas und der CeBIT in Hannover mittlerweile um nichts nach. Im letzten Jahr wurde die Messe noch in Cannes abgehalten, doch seit diesem Jahr findet die Veranstaltung in Barcelona statt. Die Messe hinterlässt auch deutliche Spuren auf den Plakatwänden der Stadt. Vor allem Motorola, Samsung und LG haben offenbar keine Kosten gescheut, um mit ihrer Werbung in der Metropole präsent zu sein.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3GSM: TV-Handys sind der Trend

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *