Gartner: Expandierende Telcos gehen hohe Risiken ein

Unwissenheit führt oft zu Misserfolg in neuen Geschäftsbereichen

Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner gehen Telekommunikationsunternehmen mit der Erweiterung ihres Geschäftsbereichs enorme Risiken ein, um sinkende Umsätze zu kompensieren. Weil die Gewinnspannen für bewährte Dienste wie Breitband-Internet und Mobilfunk immer kleiner würden, investierten viele Unternehmen in neue Bereiche, beispielsweise Medien oder IT. Doch mehr als die Hälfte der neuen Geschäftsvorhaben scheitern Gartner zufolge, da die Firmen kein ausreichendes Wissen über die neuen Märkte und die Wünsche der Kunden hätten.

Gartners Vizepräsident Martin Gutberlet hält Investitionen in neue Geschäftsfelder nicht für den einzigen Ausweg aus der Misere: „Kostensenkungen, eine effizientere Ausnutzung des bestehenden Kundenpotenzials, Investitionen in den Kundenservice und bessere Leistungen speziell für Geschäftskunden würden sicherlich zu mehr Einnahmen führen.“ Die Analysten prognostizieren ein eher moderates Wachstum der Telekommunikationsbranche von 1,3 Billionen Dollar im Jahr 2006 auf 1,5 Billionen Dollar im Jahr 2010.

Themenseiten: Business, Gartner

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: Expandierende Telcos gehen hohe Risiken ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *