Windows-Programme unter Mac OS

Release Candiate von Crossover fertig

Codeweavers hat eine neue Version von Crossover zum Download freigegeben. Das Tool erlaubt die Ausführung von Windows-Porgrammen unter Mac OS.
Eine weitere Variante ist für Linux erhältlich.

Anders als die Virutalisierungslösungen von Parallels Desktop for Mac und Vmware Fusion benötigt Crossover keine Windows-Lizenz. Der Start von Windows-Programmen ist ohne eine Windows-Installation auf einem intelbasierten Mac direkt möglich. Die endgültige Version soll in wenigen Wochen zur Verfügung stehen. Der Preis für die Software liegt bei knapp 60 Dollar. Vorbestellungen sind für knapp 40 Dollar möglich.

Themenseiten: Parallels, Software, VMware Inc.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Windows-Programme unter Mac OS

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Dezember 2006 um 19:31 von Garfield

    CrossOver vs. Parallels
    Kleine Ergänzung:

    Der Vorteil von Parallels ist der, dass jedes Win-Programm läuft, da ein "komplettes" Windows auf dem Mac virtuell läuft. Nachteil ist, wie im Artikel erwähnt, dass man halt eine Win-Lizenz braucht.

    Der Nachteil von CrossOver liegt darin, dass nicht jedes x-beliebige Programm läuft, eine Liste gibt es beim Hersteller: http://www.codeweavers.com/compatibility/browse/rank/?order=avg;sort=DESC

  • Am 30. Dezember 2006 um 6:10 von gene(ius):)

    PARALLELS comes first
    CrossOver hat zu viele Löcher.
    Ich empfehle PARALLELS zu installieren auch wenn man eine WinCrap Lizenz dazu benötigt.
    Falls jemand ‚gamen‘ will, dann ist BootCamp die bessere Lösung.

    • Am 1. Januar 2007 um 13:51 von Iris

      AW: PARALLELS comes first
      Wenn man schon Windows-Programme ausführen muss, sollte man das auch wie jeder andere PC-User machen. Nämlich mit einer Raubkopie von Windows.

    • Am 3. Januar 2007 um 12:57 von gene(ius):)

      AW: AW: PARALLELS comes first
      Mag sein. Ich ziehe es vor eine Orginalversion zu kaufen. Falls mal sich die HW verabschiedet ist es einfacher mit orginal Versionen den Schrott aufzubauen. Leider muss man bei MS sich immer wieder registrieren und die stellen dann noch die dummen Fragen warum!!! Apple ist da schon fortschrittlicher. Unter dem Strich ist ein Apple allemal günstiger. Leider gibt es Applikationen die nur unter Win laufen. z.B: WebShops, gewisse Accounting packages, Games etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *