Adobe Reader 8 steht ab sofort zum Download bereit

Neue Programmversion ermöglicht das Bearbeiten von PDF-Dokumenten und Starten von Online-Meetings

Adobe hat die achte Version seines kostenlosen Adobe Reader zum Lesen und Drucken von PDF-Dokumenten fertig gestellt. Neben einer überarbeiteten Bedienoberfläche bietet der neue Reader Funktionen zum Bearbeiten und Signieren von in Acrobat 8 angelegten Dokumenten. Mit dem Programm lassen sich zudem Online-Meetings über Adobes Connect-Plattform starten. Die Software steht ab sofort in englischer, deutscher, französischer und japanischer Sprache zum Download bereit.

Acrobat und Reader unterstützen Adobes webbasiertes Services Document Center und die Rechtemanagement-Lösung Livecycle-Policy-Server für den Schutz vertraulicher Dokumente. Die neue Reader-Version läuft sowohl unter Windows (XP, 2000 und Vista) als auch unter Mac OS X. In Zukunft sollen Varianten für Linux, HP/UX, AIX und Solaris Sparc zur Verfügung stehen. Neben dem Reader 8 hat Adobe das Entwicklertool Acrobat 8 SDK zum Download freigeben, mit dem Plugins für Reader und Acrobat erstellt werden können.

Themenseiten: Adobe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Adobe Reader 8 steht ab sofort zum Download bereit

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. April 2007 um 16:17 von Fritz Mayer

    Adobe Reader Download
    Die Gier von Adobe nach Adressenmaterial ist unersättlich.
    Deshalb kein speichern auf CD möglich.
    Download nur vom PC möglich.
    Laden Sie einmal über 20 MB mittels Modem.

    • Am 26. Mai 2007 um 9:43 von Matthias Dürholt

      AW: Adobe Reader Download
      ZITAT:
      ===================================
      Die Gier von Adobe nach Adressenmaterial ist unersättlich.
      Deshalb kein speichern auf CD möglich.
      Download nur vom PC möglich.
      Laden Sie einmal über 20 MB mittels Modem.
      =====================================

      Wer geht heute noch mit Modem ins Netz ?

      Die Zeiten sind für DSL. Also auch mal bitte umstellen. Nicht immer auf dem alten Eisen stehen bleiben :-D

    • Am 6. Juli 2007 um 23:27 von schoobi

      AW: AW: Adobe Reader Download
      Sehr qualifizierter Kommentar.
      Es gibt tatsächlich noch eine ganze Menge Dörfer und auch Städte in Deutschland, in denen es kein DSL gibt, egal wie verzweifelt man es zu bekommen versucht. Es gibt auch (bis auf weiteres) keine Alternative für diese Gegenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *